Zurück zu Motorikspielzeug & Motorikspiele

Hämmerchenspiel

Hämmerchenspiel Banner

Wenn Kinder sich auf eine Sache konzentrieren können, wird die Feinmotorik besser gestärkt. Bei dem Hämmerchenspiel werden verschiedene vorgefertigte Teile frei angeordnet. Dadurch fördern sie zu der Feinmotorik außerdem die Kreativität. Die Teile bestehen dabei entweder aus geometrischen Formen oder aber auch Figuren und Tieren...▶ hier weiterlesen

Artikelart:
Alter:
Serien & Marken:
Hersteller & Verlage:
Herstellungsland:
Artikel pro Seite:
60
90 120
1 bis 25 (von 25)
Produkte: 1 bis 25 (von 25)
Seiten:  1 

Hämmerchenspiel für die Feinmotorik und Kreativität

Bereits seit mehreren Generationen lassen sich Kinder für das Hämmerchenspiel begeistern. Die verschiedenen Teile sind entweder aus Kunststoff oder Holz. Für Kinder ab 2 Jahren gibt es das Spiel mit Holzstäbchen, auf denen die Kinder hämmern können, damit sie durch die Öffnungen einer kleinen Holzbank gelangen. So wie bei dem Hau drauf! Spiel von Dusyma.
Mit dem Hämmerchenspiel für Kinder ab 3 Jahren lassen sich verschiedene Bilder mit den unterschiedlichen Teilen gestalten und können so sogar zu kleinen Geschichten werden. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Einige der Spiele enthalten auch Vorlagenkarten mit Mustern, die die Kinder auf der Korkplatte nachhämmern können. So regen sie die Kinder an, eigene Ideen zu entwickeln oder die Vorlagen durch eigene Motive zu ergänzen.
Die einzelnen Teile lassen sich immer wieder neu anordnen und auf die Platte hämmern. Da die einzelnen Elemente mit kleinen Nägeln auf die Korkplatte genagelt werden, wird für das Hämmerchenspiel auch das Synonym Nagelspiel verwendet. Dabei lernen die Kinder gleichzeitig den richtigen Umgang mit dem Hammer und seiner Handhabung, um die einzelnen Teile auf der Korkplatte mit dem Nagel zu fixieren.
Mit einem Hämmerchenspiel wird die Geschicklichkeit von Kindern trainiert. Als Werkzeug dient bei diesem Spiel für Kinder ein kleiner Hammer. Mit ihm werden verschiedene Teile aus Holz zu einer Figur geklopft oder gehämmert. Durch den Hammer aus Holz und die weiche Unterlage besteht auch keine Verletzungsgefahr, wenn es mit dem hämmern einmal nicht so klappt. Kinder können mit dem Hämmerchenspiel ihr Verständnis von Farben und geometrischen Formen schulen, wenn sie nach Vorlage arbeiten, oder ihre Kreativität im freien Spiel.

Hämmerchenspiele fördern:


  • Feinmotorik
  • Kreativität
  • Formenerkennung
  • Farbwahrnehmung
  • Konzentration
  • Hand-Auge-Koordination

Utensilien zum Hämmerchenspiel


Zu dem Hämmerchenspiel wird eine Korkplatte, Hammer, Nägel und verschiedene Plättchen, Formen oder Figuren benötigt. Das Spiel kann durch weitere Korkplatten ergänzt werden, so dass mehrere Kinder gleichzeitig spielen können. Ebenso können weitere Hämmer erworben werden. Dazu können Figuren und Nägel ergänzend hinzugekauft werden. Somit ist es möglich das Hämmerchenspiel mit einer Gruppe von Kindern zu spielen. Am häufigsten wird das Spiel von Kindern im Alter von 4 bis 7 Jahren genutzt.

Abgrenzung zu Legespiele


Legespiele bestehen meist aus geometrischen Formen, mit denen sich verschiedene Muster und Figuren zusammenlegen lassen. Zu Ihnen gibt es auch Legerahmen, in denen dann die einzelnen Teile gelegt werden. Die Korkplatte beim Hämmerchenspiel bildet bei diesem den Rahmen für die Bilder. Die Legespiele besitzen auch einige Vorlagenkarten, ebenso wie beim Hämmerchenspiel. Jedoch werden die einzelnen Elemente nur gelegt. Sie werden also im Gegensatz zum Hämmerchenspiel nicht mit einem Nagel fixiert. Gemeinsam ist beiden, dass verschiedene Formen und Muster beim Spielen entstehen, sie die Feinmotorik, die Auge-Hand-Koordination, die Form- und Farbwahrnehmung und die Kreativität der Kinder anregen.