Zurück zu Therapiematerial & Praxisbedarf

Senioren & Altenpflege

Senioren & Altenpflege Banner

Geistige Aktivitäten um Senioren fit zu halten


Wer kennt nicht das Sprichwort Wer rastet, der rostet? Gerade ältere Menschen können aktiv etwas für sich tun. Hier möchten wir Ihnen zeigen, wie Senioren fit gehalten werden können, sowohl geistig als auch körperlich. Im Alter lässt die Kraft nach und die ersten Wehwehchen zeigen sich. Senioren fit zu halten hilft, diesen Prozess zu verlangsamen und gesundheitliche Risiken vorzubeugen.

Um Senioren fit zu halten, müssen diese im wahrsten Sinne des Wortes, in Bewegung bleiben. Dies ist in der Senioren und Altenpflege nicht immer leicht. Pflegebedürftige Ruheständler benötigen häufig besondere Aufmerksamkeit sowie Zuwendung.

Um Senioren körperlich und geistig fit zuhalten stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Beispielsweise mittels verschiedenen Aktivierungsmaterialien, Materialien zur Biografiearbeit oder unterschiedlicher Bewegungsspiele und anderer Spiele.

Um Senioren fit zu halten ist es wichtig, dass diese Freude und Spaß an den Aktivitäten haben. Insbesondere in der Gemeinschaft mit anderen macht es umso mehr Spaß. Natürlich gibt es speziell Spiele überwiegend zur körperlichen wie auch überwiegend zur geistigen Aktivität, wobei beides eng miteinander verbunden ist. Daneben kann die Aktivierung des Gehirns dem Risiko für Depressionen und Demenz vorbeugen.

Senioren fit zu halten hilft, ihnen möglichst lang ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen, bei dem sie aktiv am Leben teilhaben und selbst mobil sein können. Dabei sind Pflegekräfte gute Unterstützer. Um Senioren geistig fit zu halten eignen sich besonders unsere Senioren Spiele. Beispielsweise gelingt dies mit Spielen, die der Senior bisher noch nicht kennt und erst lernt. Es eignen sich allerlei Rätsel-, Knobel- sowie Quiz-Spiele um die grauen Zellen anzukurbeln. Auch im Alter gilt, dass man nie auslernt. Dieses Gehirnjogging hält Senioren fit indem es zur Verbesserung der Merkfähigkeit beiträgt. Während dessen regen kreative Hobbys die Fantasie und das räumliche Denken an. Doch es gibt auch Spiele, die sowohl die geistige als auch die körperliche Fitness gleichermaßen ansprechen, wie beispielsweise der Seniorentanz. Er unterstützt die Merkfähigkeit sowie die Koordination. Ebenso wie das Einkaufen. Im Geschäft muss sich orientiert werden. Zudem werden soziale Kontakte durch das Treffen anderer Menschen geknüpft.

Sozialer Kontakt ist dabei das Stichwort. Durch den Austausch mit anderen wird das Gehirn aktiviert, ebenso wie der Sprechapparat. Zum Austausch eignen sich zudem:

  • Singen
  • Verse aufsagen
  • Puzzeln
  • Malen

Umfangreiche Fachliteratur speziell zur Altentherapie finden Sie unter Altentherapie Fachmaterial. Materialien zur Biografiearbeit fördern den Geist auf eine besondere Weise. Denn hier stehen unterschiedliche Erinnerungen im Vordergrund.

Egal für welche Art Sie sich entscheiden, um Senioren fit zu halten, denken Sie bei allem auch immer daran ausreichend zu trinken. Wechseln Sie dabei immer wieder einzelne Aktivitäten ab, dies erhöht den Spaß und es werden alle Bereiche gleichermaßen trainiert.

Senioren fit halten mit körperlicher Bewegung


Doch nicht nur geistige Fitness ist wichtig, ebenso sollten Senioren körperlich fit gehalten werden. Dies gelingt in erster Linie mit Sport. Durch die körperliche Bewegung wird das Gehirn besser mit Sauerstoff versorgt. Grundlegend sollte der Tag gut geplant sein. Die Tage sollten eine gewisse Struktur und Rhythmus aufweisen, so lässt sich Sport als fester Bestandteil fest integrieren.

Auch Sportmuffels lassen sich mit Hilfe von Spielen aktivieren. Senioren körperlich fit halten unsere Senioren Bewegungsspiele.

Entscheidend ist eine gut dosierte Bewegung. Regelmäßig angewandt schützt sie das Herz und Gefäße, beugt Osteoporose vor und stärkt dazu noch die Muskulatur. Und für diejenigen, die nicht mehr so mobil sind, gibt es ebenso die Möglichkeit, Sport im Sitzen auszuführen.

Besonders wenn mit dem Sport erst begonnen wird ist es wichtig, es langsam angehen zu lassen. Schließlich soll es den Senioren Spaß machen, sich körperlich fit zu halten. Darüber hinaus soll der gesamte Körper aktiviert werden.

Eine gute Basis bietet ein aktiv gestalteter Alltag. Wenn die Senioren offen für Neues sind gelingt es zudem leichter, sie für neue Sachen zu begeistern. Senioren körperlich fit halten bewirkt zudem, dass diese insgesamt mehr Energie erhalten und ihnen vieles leichter fallen wird.

Gut ist eine Kombination von Ausdauer- und Kraftsport. Dazu eine gesunde Ernährung hilft dem Vorbeugen einer Demenz. Es empfiehlt sich 2- oder 3-mal pro Woche Sport zu betreiben, immer mit einem Tag Pause zur Erholung dazwischen. Zudem sollte auch immer auf den eigenen Körper gehört werden, um eine Überforderung zu vermeiden. Lunge, Herz und Kreislauf verbessern sich, ein eventuell bestehender erhöhter Blutdruck kann so bereits mit regelmäßigem Training gesenkt werden.

Im Alter werden Muskeln, Gelenke und Bänder häufig durch einen Mangel an Bewegung steif. Sie verkürzen sich oder bilden sich ganz zurück. Senioren körperlich fit halten mit Gymnastik und Dehnübungen soll dem Entgegenwirken und unterstützt den Erhalt der Beweglichkeit.

Regelmäßige Bewegung fördert:

  • Konzentration
  • Koordination
  • Reaktionstempo
  • Kurzzeitgedächtnis
  • Senkt Sturzrisiko
  • Steigerung Lebensfreude
  • Soziale Kontakte
  • Verbesserte Körperhaltung

Manchmal reicht es auch aus, etwas Bewegung in den Alltag zu integrieren, denn jede Art der Bewegung ist besser als gar keine.

Weitere Anregungen zu sportlichen Aktivitäten


Je nach Mobilität der Senioren finden sich unter Fitness & Gymnastik sicherlich noch das ein oder andere um die Senioren körperlich und geistig fit zu halten. Besonders in der Gruppe animieren diese sich gegenseitig und pflegen so gleichzeitig, ihre sozialen Kontakte. Dies alles trägt zum Wohlbefinden und damit zur Gesunderhaltung bei.