Zurück zu Spielzeug für draußen

Kindertrampolin

Kindertrampolin Banner

Das Trampolin-Springen fasziniert große und kleine Kinder. Im Zirkus bereiten die großen federnden Auffangnetze den Zuschauern viel Spaß bei den akrobatischen Sprüngen. Eltern kennen es nur allzu gut. Alles was federt wird von den Kleinen zum Trampolin umfunktioniert. Da die Federn aus Matratzen leicht ausleiern empfiehlt es sich für kleine Sprungkünstler ein Kindertrampolin anzuschaffen.
... ▶ zum Ratgeber Kindertrampolin

Hersteller & Verlage:
Herstellungsland:
Artikel pro Seite:
60
90 120
1 bis 11 (von 11)
Produkte: 1 bis 11 (von 11)
Seiten:  1 

Kindertrampoline für Jedermann


Trampoline gibt es für alle Altersstufen. Da kleinere Kinder noch nicht so ein großes Gewicht haben und viele Trampoline für Erwachsene daher nicht genügend nachgeben, gibt es speziell für die Bedürfnisse der Kleinen Kindertrampoline. Kinder bereitet das Springen viel Freude, denn es entsteht das Gefühl der Schwerelosigkeit und der Leichtigkeit. Zudem unterstützen Kindertrampoline die Koordination, das Gleichgewicht sowie das vestibuläre System.

Kindertrampoline sind gelenkschonend und das Training kann der eigenen Konstitution individuell angepasst werden. Je häufiger Kinder auf dem Trampolin springen, umso sicherer werden sie in ihren Bewegungen. Dabei wirkt das rhythmische Hüpfen zudem entspannend. Regelmäßig Spielen auf dem Kindertrampolin hilft zudem Beschwerden der Hüfte und des Rückens vorzubeugen.

Ebenso kann ein Kindertrampolin Kindern helfen im Umgang mit ihrem Autismus. Durch regelmäßiges Springen verbessern sich bei ihnen die motorischen Fähigkeiten. Zudem haben sie viel Spaß und es hilft ihnen, sich zu entspannen.

Es gibt Trampoline in verschiedenen Ausführungen, sowohl Trampoline für drinnen als auch Trampoline für draußen. Es gibt kleine, es gibt sie mit und ohne Haltegriffe sowie einige Kindertrampoline mit Netz. Überwiegend besitzen die größeren von ihnen ein Netz. Dieses sorgt für zusätzliche Sicherheit. Darüber hinaus sind auf einem großen Trampolin viele verschiedene Sprünge zum Ausprobieren möglich, da sie ausreichend Platz bieten.

In Form einer Matratze werden sie im Sport und der Physiotherapie verwendet. Ein Trampolin in der Form einer Turnmatte ist bei der Landung leicht und ermöglicht ein federndes Abspringen in die Höhe. Zudem ist es groß genug, so dass mehrere Kinder gleichzeitig darauf springen können.

Ist nur ein kleiner Bewegungsraum vorhanden, empfiehlt sich die Verwendung kleiner runder Kindertrampoline. In einer Turnhalle bietet es sich an, große eckige Kindertrampoline zu verwenden. Trampoline für draußen, besonders für den Garten, sind häufig große runde Netztrampoline. Das Springen sorgt zudem für einen hohen Kalorienverbrauch und trägt somit zur Vorbeugung von Übergewicht bei.

Kindertrampoline für Spiel, Sport und Therapie


Das rhythmische Wegstoßen der Beine ist ein angeborener Reflex, der bereits bei Babys im Mutterleib beobachtet wird. Springen auf einem Kindertrampolin trainiert vielfältige Muskelgruppen. Gleichzeitig werden sie gefestigt und Fehlhaltungen können so vorgebeugt werden. Es gibt outdoor Trampoline für beispielsweise den Garten. Doch auch bei schlechtem Wetter muss auf den Hüpfspaß keineswegs verzichtet werden. Kleine Kindertrampoline sind bestens für die Wohnung oder den Garten geeignet.

An erster Stelle steht bei dem Trampolin-Hüpfen immer der Spaßfaktor. Zudem sollte nicht vom Trampolin direkt auf den Boden gesprungen werden. Weiterhin gilt es immer auch die Sicherheitshinweise des Herstellers zu beachten. Kinder sollten nie ohne Aufsicht springen. Außerdem sollten nicht zu viele Kinder gleichzeitig auf dem Trampolin springen, um schmerzhafte Zusammenstöße zu verhindern. Für zwei Kinder sollte der Durchmesser drei Meter betragen. Des Weiteren sind Polsterung und Sicherheitsnetz regelmäßig zu überprüfen.

Auf einem Trampolin lassen sich verschiedene Sprünge vollbringen. Je größer das Kindertrampolin ist, umso vielfältiger der Spielspaß. Auch Saltos sind theoretisch möglich oder das Kombinieren der Sprünge mit anderen Gegenständen wie beispielsweise Bälle oder Luftballons. Beim Springen findet immer ein Wechsel von Druck, Belastung und Entlastung statt. Im Zusammenspiel mit dem ständigen Positionswechsel wirkt sich dies besonders auf den Gleichgewichtssinn sowie der Tiefensensibilität aus. Dies ermöglicht die Ausbildung einer guten Körperspannung. Sind die Sinnessysteme gut miteinander zu koordinieren sind gute Abstützreaktionen möglich.

Zusammenfassend fördert das Springen auf dem Trampolin:

  • Die Psychomotorik
  • Die Bewegungsfreude
  • Die Koordination
  • Die Grobmotorik
  • Den Gleichgewichtssinn
  • Die Wahrnehmung
  • Die Fitness
  • Die Ausdauer

Und auch das Selbstbewusstsein steigt. Verschiedene Bewegungsmuster werden erlernt und verinnerlicht. Sind die Informationen einmal abgespeichert, verbessert sich automatisch auch die Wahrnehmung in anderen Bereichen.

Kindertrampoline bieten jedoch noch mehr Möglichkeiten. So können sie zur bewegungsorientierten Sprachförderung eingesetzt werden. Durch das Springen entsteht ein Rhythmusgefühl von Anspannung und Entspannung der Muskulatur. Dadurch wächst auch die Bewegungsqualität. Somit kann ganz leicht die Bewegungsfreude zusammen mit dem Sprechen und der Sprache verknüpft werden

Trampoline sind bestens für Kinder mit Muskelhypotonie geeignet. Das Springen verbessert ihre Sprungkraft und Balance. Wichtig ist, dass das Kindertrampolin weich federnd ist. Bereits ein 10 bis 20-minütiges tägliches Training unterstützt die hypotone Körperhaltung zu korrigieren. Darüber hinaus helfen Kindertrampoline Lernblockaden zu lösen, allgemein das Wohlbefinden sowie das Selbstwertgefühl zu steigern und die Spanne der Konzentration und Aufmerksamkeit zu erhöhen. Der Trampolin-Sport ist ein Sport, der zwar erschöpfend aber nicht überstrapazierend ist.

In der Therapie und im Training erhöht das Springen die Sauerstoffaufnahme im gesamten Körper. Der Stoffwechsel wird beschleunigt, die Stützmuskulatur aufgebaut. Insgesamt wird der Körper gestrafft und führt zu einer Verbesserung der Körperhaltung. Das Herz und das Immunsystem werden gestärkt. Trampoline finden sich in verschiedenen Trainingsgruppen, wie beispielsweise Adipositasgruppen oder Kindergruppen.

Abgrenzung zu Boxhandschuhen & Boxsäcke


Eine weitere Möglichkeit der aktiven Bewegungsförderung bieten unsere Boxhandschuhe und Boxsäcke. Auch dies ist eine weitere gute Möglichkeit, um Stress und überschüssige Energie gezielt abzubauen. Zeitgleich erfordert es natürlich einen verantwortungsvollen Umgang.