Lerntheke in der Grundschule

Lerntheke Grundschule Spielundlern

Was ist die Lerntheke?

Die Lerntheke wird in der Grundschule als offene Unterrichtsmethode verwendet. Dabei versammelt die Lerntheke unterschiedliche, nicht zwangsweise zusammenhängende Aufgaben. Sie bietet damit den Schülern eine vorbereitete Lernumgebung, aus denen diese selbstbestimmt jene Aufgaben auswählen, die sie lösen möchten. Es kann freiwillige und auch Pflichtaufgaben geben.

Die Lerntheke bündelt strukturelle Elemente aus der Reformpädagogik. Diese sind beispielsweise Wochenplanarbeit, Werkstattunterricht, Freiarbeit oder Lernen an Stationen.

Die Lerntheke lässt sich in der Grundschule in allen Fächern oder auch fächerübergreifend anwenden. Sie ist insbesondere für heterogene oder jahrgangsübergreifende Klassen geeignet, in denen das Wissensgefälle meist sehr stark ausfällt.

Ablauf

Vorbereitung der Lerntheke

Der Lehrer bereitet das Thema als Überblick für den Unterricht vor. Für alle Detailinformationen und Teilfragen fertigt er auf Karteikarten oder in Form von Kopiervorlagen, Puzzles oder Spielen unterschiedliche Aufgaben dazu vor. Dabei ist es wichtig, dass die Themen vielfältig sind und allen wichtigen Details entsprechen. Ebenfalls sollten die Aufgaben für die Lerntheke unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen entsprechen – und für die Schüler dementsprechend kenntlich gemacht werden.

Lerntheke Grundschule Spielundlern

Umriss des Themas durch den Lehrer

Anfangs stellt der Lehrer das Thema der Klasse vor. Dies passiert in der Regel im klassischen Frontalunterricht. Dabei führt der Lehrer in das Thema ein, definiert Teilbereiche und steckt Themenfelder ab. Er bietet der Klasse also einen Gesamteindruck in ein Lernfeld, bündelt die Gesamtinformationen und sorgt dafür, dass die Schüler informiert sind und die Eckdaten verstanden haben.

Anwendung der Lerntheke

Alle Detailfragen, Übungen zum Thema oder zusätzliche Fragestellungen können die Schüler anschließend an der Lerntheke erfahren.

Die Lerntheke für die Grundschule bereitet der Lehrer wie folgt vor: Auf Karteikarten oder Blätter sind vielfältige Aufgaben oder Rätsel vermerkt. Die Lerntheke samt ihren Aufgabenkarten wird auf einem Tisch, einer Fensterbank oder einem Sideboard angerichtet.

Die Schüler wählen nun selbständig Aufgaben aus und lösen sie alleine oder in der Gruppe.

Sinnvollerweise enthalten die Blätter eine Markierung zur Schwierigkeitsstufe (1-5 Sterne oder alternativ eine farbige Markierung) und einen Hinweis, ob Einzelarbeit oder Gruppenarbeit angeraten ist. Rückseitig können die Lösungen vermerkt sein, sodass Selbstkontrolle möglich wird.

Lerntheke Grundschule Spielundlern

Leistungskontrolle und Hilfestellungen

Lernthekenheft

Das Lernthekenheft ist ein Instrument der Lernstandskontrolle. Es wird parallel zur Arbeit an der Lerntheke für die Grundschule ausgefüllt. Das Heft oder das Blatt wird auch Selbsteinschätzungsbogen bezeichnet. Darin werden die Lernziele der Arbeit an der Lerntheke aufgeführt. Die Lernziele orientieren sich meist eng am Lehrplan. Die Schüler notieren zu jeder absolvierten Aufgabe das Datum der Erledigung. Dazu ist auf einem Lernthekenheft Platz für Notizen zur Selbsteinschätzung.

Jeder Schüler hat ein Lernthekenheft oder einen Selbsteinschätzungsbogen. Es ist fester Bestandteil der Arbeit, dieses Heft gewissenhaft zu führen, um über die Lernfortschritte auf Schüler- und Lehrerseite im Bilde zu sein.

Der Selbsteinschätzungsbogen mit der Liste aller Aufgaben hängt als Poster zusätzlich an zentraler Stelle im Raum. Schüler, die ein Thema sehr gut beherrschen, dürfen als Experten ihren Namen hinter der Aufgabe notieren, sodass sie Ansprechpartner für andere Schüler werden können .

Hilfe bei Problemen

Stößt ein Schüler an seine Grenzen und schafft auch die leichten Aufgaben nicht oder ist unsicher, so hat dieser drei Möglichkeiten, sich Hilfe zu organisieren.

Zum einen ist natürlich der Lehrer erster Ansprechpartner. Gleichzeitig aber kann er sich an einen Mitschüler wenden, der sich als Experte am entsprechenden Aufgaben-Poster eingetragen hat. Eine Hilfestellung bietet außerdem jederzeit die Lösung auf der Rückseite der Aufgabenkarten zur Lerntheke.

Lerntheke Grundschule Spielundlern

Herausforderungen und Vorteile

Herausforderungen

Die Lehrer müssen im Falle einer Lerntheke in der Grundschule umfangreiche Vorarbeiten leisten. Sie bereiten nicht nur das Thema eingehend vor, sondern sind auch angehalten viele einzelne Aufgaben vorzubereiten. Sicherlich ist es daher sinnvoll, eine Lerntheke in mehreren Klassen anzuwenden. Möglich ist es auch, dass eine Gruppe an Fachlehrern gemeinsam die Aufgaben sammelt und eine so fertiggestellte Lerntheke in mehreren Klassen Verwendung finden kann.

Nichtsdestotrotz verbleibt dem Lehrer neben der vorbereitenden auch die begleitende Arbeit. Sie müssen sowohl Schüler unterstützen, selbständig zu arbeiten, als auch jenen helfen, die stark hinter der Leistung der anderen zurückhängen. Sie stellen Tests zur Verfügung, um die Leistung zu prüfen, überwachen deren Ergebnisse und sind angehalten, bei Bedarf adäquate Unterstützung zu organisieren. Parallel sorgen sie für eine ruhige Arbeitsatmosphäre, kommen Störungen zuvor, befrieden Konflikte.

Anzeige aus dem SpielundLern Shop
Lerntheke Grundschule Spielundlern

Zugewinn einer Lerntheke in der Grundschule

Abgesehen von diesem erhöhten Arbeits- und Beteiligungsaufwand, bietet die Lerntheke den Schülern viel Selbstbestimmung und wenig Leistungsdruck. Die Lerntheke für die Grundschule schafft somit ein entspanntes, angenehmes Lernklima. Dies führt zu vielerlei positiven Auswirkungen auf den Lernweg:

  • guter Gesamtüberblick zu einem Thema
  • Verantwortung für die Ausgestaltung der eigenen Lernprozesse
  • verschiedene Schwierigkeitsniveaus
  • spielerischer Ansatz
  • eigenes Lerntempo
  • intrinsische Motivation
  • lösungsorientiertes Denken
  • Selbsteinschätzung und Selbstkontrolle
  • spielerisch Expertenwissen gewinnen
  • Zusammenhalt stärken
  • Förderung aller Lerntypen

Bildquellen

  • Pexels @ Monstera
  • Pexels @ Thirdman
  • Pixabay @ Methawee Krasaeden
  • Pixabay @ Gerd Altmann
  • Pexels @ Monstera

Quellen

  • https://de.wikipedia.org/wiki/Lerntheke
  • https://lehrerfortbildung-bw.de/st_if/bs/if/unterrichtsgestaltung/methodenblaetter/lerntheke.html
  • https://halbtagsblog.de/schule/lerntheken
  • https:// www.herole.de/blog/lerntheke-effektiv-fuer-unterricht-nutzen
  • https://www.grundschulschnueffler.de/index.php/unterrichten/lerntheke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.