Springe zum Inhalt

Vielen Menschen sagt das Thema "Stifthaltungen" nichts

Der Terminus Stifthaltung bezeichnet die Art und Weise, wie ein Stift beim Malen und vor allem beim Schreiben gehalten wird.

Wenn sehr kleine Kinder mit dem Malen beginnen, nehmen sie den Malstift einfach irgendwie in die Hand. Oft halten sie ihn in der Faust mit der Stiftspitze nach unten und kritzeln drauflos. Der Arm liegt dabei nicht auf, und die Malbewegungen kommen aus dem ganzen Arm. ...weiterlesen "Die richtige Stifthaltung fördern"

Deutschland steht Kopf. Die Corona-Krise hat viele Familien und Haushalte getroffen. Besonders Familien mit Kita- oder Schulkindern mussten sich neu organisieren. Denn Bundesweit haben Kitas und Schulen geschlossen. Wie lange das noch so bleibt, ist bisher schwer abzusehen. Wo immer es möglich ist, wechselten viele ins Homeoffice. Doch das ist nicht das einzige. ...weiterlesen "Homeschooling in der Corona-Krise"

Zunächst einmal ist es wichtig zu wissen, dass es nicht die eine perfekte Eingewöhnung gibt. Jede Eingewöhnung ist immer etwas Individuelles und immer auch etwas ganz besonderes. Für jedes Kind beginnt mit der Eingewöhnung in den Kindergarten auch ein neuer Abschnitt – und ebenso für seine Eltern.

Dennoch gibt es einige Faktoren die eine gute Eingewöhnung in den Kindergarten ausmachen. Alles ist zunächst einmal neu und dem Kind fremd. Dazu gehören die Umgebung, die Erzieher, das Spielzeug sowie die anderen Kinder. Eine gute Eingewöhnung ist wichtig und benötigt vor allem eins: nämlich Zeit. Zeit und Geduld und das von allen Beteiligten. ...weiterlesen "Wie die Eingewöhnung in den Kindergarten gelingt"

Spielplatzbesuche sind für Eltern in der Stadt an der Tagesordnung und gehören zum alltäglichen Lebensumfeld.

Im Verbund mit der zunehmenden Wohnknappheit im urbanen Raum, die vielköpfige Familien häufig in kleinen Wohnungen zwängt, meist ohne das Privileg eines Gartens, nutzen viele den Spielplatz als Erweiterung des familiären Lebensraumes. Nach Arbeit, Kita oder Schule geht es mit Brotdose und Knabbereien, Buddelhose und Schippe erst einmal raus auf den nächstgelegenen Spielplatz.

Wählerisch zu sein, kann sich manch Stadtbewohner nicht leisten. ...weiterlesen "Konzepte für einen guten Spielplatz"

Jedes Jahr aufs Neue begleitet Eltern von 6- und 7-Jährigen die Frage, an welcher Schule sie ihr Kind einschulen sollen. Im ländlichen Raum gibt es häufig nicht genug Optionen, sodass die Schulwahl keine wirkliche Wahl ist.

Die meisten wahllosen Eltern gibt es aber wohl in Städten mit mehreren Schulen, die verzweifeltsten unter ihnen in Großstädten mit Brennpunktschulen. Der Grund für die Ratlosigkeit und Verzweiflung gelten nicht etwa den Fragen zum Schulmodell und Lernkonzept, sondern dem Zwang, dem die Eltern ausgesetzt werden - sie müssen ihr Kind auf eine vom Schulamt festgelegte Grundschule geben.

Zugespitzt ausgedrückt: die Zwangseinschulung Minderjähriger auf die sogenannte Einzugsschule. ...weiterlesen "Die Einzugsschule: Das Problem hinter der Schulbezirksregelung"

Können Sie sich den Zeitpunkt für Ihre Sommerferien einfach aussuchen? Ja! Nein!

Sommerferien sind Stau, teure Flüge, volle Strände? ...weiterlesen "Die Sommerferienregelung und Kontroverse in 9 Kapiteln"

Vom regionalen Brauchtum zum weltweiten Phänomen - ein historischer Grundzug durch die 100-jährige Geschichte eines kulturellen und wirtschaftlichen Aufstiegs.

Für die meisten Familien gehört ein Adventskalender zu den festen und langersehnten Bräuchen der Vorweihnachtszeit. Gerade mal über 100 Jahre alt und doch so präsent, dass man meinen könnte, dass es ohne nicht mehr geht. ...weiterlesen "Die Geschichte des Adventskalenders"

Lesen und Rechnen sind Grundfertigkeiten, die in den ersten Jahren der Grundschulzeit geübt und gefestigt werden. Sie bereiten die Basis für viele andere Fächer vor. Eine sichere Beherrschung ist daher grundlegend für einen langfristigen Lernerfolg.

Eine Rechenschwäche oder Dyskalkulie macht sich auch im Alltag bemerkbar. Häufig schaffen es betroffene Kinder nicht, die Uhrzeit zu lernen oder Tagesabläufe zu verstehen. Unser einfacher Dyskalkulie Test hilft Ihnen, Anzeichen einer möglichen Rechenschwäche bei Ihrem Kind zu erkennen. ...weiterlesen "Dyskalkulie Test – wie erkenne ich eine Rechenschwäche?"

Das Aufmerksamkeitsdefizit-(Hyperaktivitäts-)Syndrom ist bei Kindern und Jugendlichen, aber auch bei Erwachsenen weit verbreitet. Zur Diagnose und Behandlung gibt es nationale Leitlinien, zum Beispiel die britische NICE-Leitlinie oder die deutsche S3-Leitlinie. Beide wurden vor kurzem überarbeitet. Wir haben für Sie den ESCAP Kongress der Europäischen Jugendpsychiater in Wien Anfang Juli 2019 besucht und mit den Herausgebern der Leitlinien zu dem aktuellen Forschungsstand und Empfehlungen zu ADHS gesprochen. ...weiterlesen "ADHS Leitlinien 2018 – Empfehlungen zur Diagnose und Behandlung"

Das Jahr bietet mit seinen vier Jahreszeiten willkommene Gelegenheiten, je nach Wetter, Vegetation, Festen und Gebräuchen die unterschiedlichen Materialien aus der Natur für die Unterrichtsgestaltung zu nutzen. Gerade der Herbst verspricht mit einer großen Fülle an Naturmaterialien eine Bereicherung des Unterrichts zu werden.

Hier geben wir Ihnen einige Tipps, wie herbstliche Naturmaterialien zu einer Fundgrube für kreative Bastelideen in der Grundschule werden können. ...weiterlesen "Der Herbst in der Grundschule – Bastelideen für den Unterricht"