Späterer Schulbeginn: Pro und Contra Argumente

Späterer Schulbeginn - SpielundLern-Blog

Schulbeginn heute – aktuelle Situation

Immer wieder kommt es zu Sprache, meist in sehr unnachgiebigen Diskussionen: Ist ein späterer Schulbeginn sinnvoll?

Dabei spielen unterschiedliche Gesichtspunkte eine Rolle:

  • Welche Uhrzeit für den Unterrichtsbeginn entspricht dem Biorhythmus und fördert die Konzentration?
  • Fördert ein späterer Unterrichtsbeginn die Freude an der Schule?
  • Welcher Schulbeginn entspricht den (beruflichen) Bedürfnissen der Eltern?
  • Kommt ein späterer Schulbeginn dem Unterrichtsklima zugute?
  • Wie steht es um die Umsetzbarkeit eines späteren Unterrichtsbeginns?

Spätestens bei der alljährlichen Zeitumstellung werden diese Fragen immer wieder ausgelotet und das Pro und Contra des späteren Schulbeginns erörtert. Denn sollte die Sommerzeit dauerhaft eingeführt werden und somit der Schulweg vieler Kinder in Herbst und Winter im Dunkeln stattfinden, so käme man dies entgegen, wenn die Schulen zeitgleich den Unterrichtsbeginn verschieben.

Trotz wiederholter Pro-Contra-Diskussionen zum späteren Schulbeginn hat sich in den letzten Jahrzehnten jedoch kaum etwas verändert: An Regelschulen fängt der Unterricht morgens zwischen 7:30 Uhr und 8 Uhr an. Gelegentlich wird Unterricht sogar auch auf 7:15 Uhr vorgezogen.

Späterer Schulbeginn - SpielundLern-Blog

Bedenkt man einen etwas längeren Schulweg, der sowohl in ländlichen als auch in großstädtischen Lebensräumen mehr Regel als Ausnahme ist, so muss manches Kind um 5:30 Uhr aufstehen und um 6:30 Uhr aus der Wohnungstür.  

Bedenkt man zusätzlich, welche großen Veränderungen mit Fließarbeitszeit, weitgehend freier Zeiteinteilung und Home-Office an vielen Arbeitsstellen in letzter Zeit Einzug gehalten haben, so erscheint der starre und frühe Unterrichtsbeginn auf den ersten Blick antiquiert.

Was ist dran am Pro und Contra für einen späteren Schulbeginn?

Früherer Schulbeginn – Pro

Arbeitszeit der Eltern

Die Arbeitszeit der Eltern bringt viele Erziehungsberechtigte dazu, einen früheren Schulstart zu bevorzugen. Gerade für Eltern jüngerer Kinder oder jener, die in erheblicher Entfernung von der Schule leben und gefahren werden müssen, bedeutet ein späterer Unterrichtsbeginn auch ein Verlegen der Arbeitszeiten. In manchen Fällen ist dies nicht möglich oder aber verschiebt gleichzeitig den Feierabend nach hinten, was eine zeitige Abholung der Kinder konterkariert.

Freizeit

Ein späterer Schulbeginn bedeutet einen späteren Schulschluss. Dies wiederum verkürzt oder behindert die Zeitgestaltung für außerschulische Aktivitäten. Musikunterricht, Sport und Familienaktivitäten verschieben sich in den Abend hinein oder fallen ganz aus.

Späterer Schulbeginn - SpielundLern-Blog

Kosten

Durch einen späteren Unterrichtsstart und des somit längeren Schultages müssten viele Schulen eine Mittagspause einrichten – samt Kantine und Essenslieferung. Der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes errechnete 2006 für solche Maßnahmen Mehrausgaben in Höhe von 30 Milliarden Euro.

Öffentliche Verkehrsmittel und Schulbusse

Gerade in ländlichen Räumen fährt morgens ein einziger Schulbus die Ortschaften ab. Bei späterem Schulbeginn müssten zusätzliche Busrouten eingeplant werden. Auch öffentliche Verkehrsmittel fahren in vielen Dörfern und Städten nur im Stunden oder Zweistundenrhythmus – viele Kinder würden deshalb trotz späteren Schulbeginns weiterhin früh zur Schule aufbrechen müssen.

Späterer Schulbeginn – Pro

Biorhythmus der Kinder und Jugendlichen

Viele Schlafforscher, Wissenschaftler und Kinderärzte fordern: Unterricht für Jugendliche sollte erst ab 9 Uhr stattfinden. Sie begründen diese Aussage mithilfe der wissenschaftlich fundierten Erkenntnis, dass Kinder ab 12 Jahren wieder vermehrt Schlaf benötigen, phasenweise bis zu 10 Stunden.

Der Biorhythmus ist hier das zentrale Stichwort. Die sogenannte innere Uhr im Menschen ist ein biologisch vorgegebener und wichtiger Rhythmus. Er wird zum einen durch äußere Faktoren bedingt: von Zeitgebern wie Licht und Temperament. Zum anderen gibt es für diese innerhalb von 24 Stunden auftretenden Schwankungen im Schlafbedarf, dem sogenannten circadianen Rhythmus, auch stark individuelle Einflüsse. So benötigen Menschen ganz individuell lange Schlafphasen, sie schwanken sehr stark und betragen zwischen 5 und 14 Stunden Schlaf.

Späterer Schulbeginn - SpielundLern-Blog

Konzentration

Die erzwungene Verkürzung oder Unterbrechung dieser Schlafphasen beeinträchtigt das Wohlbefinden, die Energie, die Konzentration und längerfristig auch die Gesundheit.  

Ein späterer Schulbeginn beeinflusst nachweislich den Lernerfolg. Kinder brauchen acht bis zehn Stunden Schlaf, um in der Schule gelerntes Wissen im Langzeitgedächtnis abzuspeichern. Im Umkehrschluss heißt das: Wer müde zur ersten Stunde hetzt, kann sich erheblich schwerer konzentrieren und macht mehr Fehler als ausgeruhte Gleichaltrige.

Selbstbestimmtheit

Lösung: Schülergleitzeit?

In Ausland, namentlich in Frankreich, Spanien oder England, fängt die Schule vielerorts um 9 Uhr an. Späterer Schulbeginn oder Schulgleitzeit ist in Deutschland aber bisher noch die große Ausnahme: Nur einige wenige Regelschulen in Deutschland setzen den späteren Schulbeginn um. Wesentlich häufiger kommt die Schulgleitzeit bei Freien Schulen vor.

Rechtliche Grundlagen

Das Schulgesetz verbietet späteren Schulbeginn nicht. Die Kulturministerien verlauten, ein späterer Unterrichtsbeginn liege in der Entscheidungsmacht der Schulen.

Über den Schulbeginn entscheidet das höchste Beschlussgremium der Schule, die Schulkonferenz. Die Entscheidung wäre also in der Hand vom Schulleiter, von vier Elternsprechern, vier Lehrern, vier Schülern und einer schulexternen Person.  

Obwohl (oder gerade weil) ein späterer Schulstart in der Hand eines engen Personenkreises liegt, der jedoch eine Vertretersteller für die gesamte Schule innehat, bedarf es viel Mut und Pionierleistung. Vielleicht ist dies der Grund, weshalb nur wenig Schule von dieser Entscheidungskraft Gebrauch machen, vielleicht haben die Schulen nicht zuletzt seit der Pandemie andere, dringlichere „Baustellen“.

Späterer Schulbeginn - SpielundLern-Blog

Umsetzbarkeit – ein Beispiel

Ein Beispiel für einen späteren Schulbeginn an einer Regelschule ist das Gymnasium Alsdorf aus der Nähe von Aachen. Hier wird der spätere Unterrichtsbeginn seit 2017 umgesetzt. Ab der Oberstufe können die Schüler zwischen zwei Anfangszeiten entscheiden: 8 bis 9 Uhr findet eine freiwillige Selbstlernstunde statt. Darin arbeiten die Kinder selbständig an Lerninhalten, ein Lehrer hilft bei Fragen. Dies entspricht der Dalton-Pädagogik, wobei die Selbstlernstunden auf die Freiarbeitsstunden an den Nachmittagen verlegt werden können. Erst ab 9 Uhr fängt der reguläre Pflichtunterricht an. Schüler können somit erst ab 9 Uhr dem Unterricht beiwohnen – und holen die Freistunde an einem der Nachmittage auf.

Die Schule wird somit sowohl den Frühaufstehern als auch den Langschläfern gerecht.

Alternative Wege

Es gibt einige Ansätze, die dem Alsdorfer Gymnasium nahe kommen und schnell umsetzbar wären: Eine ab 7 Uhr offene Schule mit „sanften“ Angeboten zum Tagesanfang würde berufstätigen Eltern erlauben, früh zur Arbeit zu fahren, und den Schülern ermöglichen, zwar früh aber entspannt in den Tag zu starten. Gemeinsam Frühstücken, Hausaufgaben erledigen, offene Fragen stellen – warum sollte die erste Stunde in der Schule nicht zu einer Zeit des Ankommens und des Miteinanders werden?

Anzeige aus dem SpielundLern Shop
Löffler Ergo Top Hocker Shop

Wenn hingegen Fachunterricht schon um 7:30 Uhr angesagt ist: Warum nicht Kunst, Musik oder Sport auf die ersten Stunden legen? Mathematik, Deutsch, Physik, sogar Klassenarbeiten – diese Fächer und Leistungen dürften demnach erst ab 9 Uhr auf dem Stundenplan.

Bildquellen

  • Pexels @ Andrea Piacquadio, Pexels @ Acharaporn Kamornboonyarush, Pexels @ Andrea Piacquadio
  • Pixabay @ Gerd Altmann
  • Pexels @ Pixabay

Quellen

  • https://de.wikipedia.org/wiki/Chronobiologie
  • https://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/unterrichtsbeginn-warum-die-erste-stunde-folter-ist-a-1042065.html
  • https://www.deutschlandfunkkultur.de/spaeterer-schulbeginn-pubertaet-biorhytmus-100.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE
  • https://www.geo.de/geolino/wissen/21651-rtkl-gute-frage-sollte-die-schule-morgens-spaeter-beginnen
  • https://www.wn.de/muenster/pro-und-contra-unterricht-9-uhr-schulbeginn-2609350?pid=true
  • https://syntaxblog.at/2015/11/pro-und-contra-schulanfang-um-9
  • https://rp-online.de/nrw/panorama/zeitumstellung-spaeterer-schulbeginn-fuer-schueler-pro-und-contra_aid-37682655
  • https://www.spielundlern.de/wissen/die-dalton-paedagogik-im-schulwesen
  • https://www.betzold.de/blog/debatte-um-spaeteren-unterrichtsbeginn
  • https://www.tagesspiegel.de/berlin/schule/lernen-wie-im-halbschlaf-3715012.html
  • https://www.quarks.de/gesellschaft/bildung/darum-sollte-die-schule-spaeter-beginnen
  • https://www.rundschau-online.de/ratgeber/familie/nach-8-uhr-was-spricht-fuer-und-was-gegen-einen-spaeteren-schulbeginn–33283390?cb=1663780070857&

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.