Zurück zu Spielzeug für draußen

Sandspielzeug

Sandspielzeug Banner

Sandspielzeug und Sandkasten Spielzeug für den Strand und das Spiel im Freien zur Förderung der Motorik und sozialen Kompetenz. Das Spiel im Freien macht den Kindern nicht nur Spaß, sondern fördert auch die motorische Entwicklung und sozialen Fähigkeiten. Die körperliche und sinnliche Wahrnehmung von Materialien lässt sich mit Sandspielzeug für Kinder besonders gut ansprechen
... ▶ zum Ratgeber Sandspielzeug

Thema:
Spielzeug & Spiele:
Rollenspielzeug & Rollenspiel:
Serien & Marken:
Hersteller & Verlage:
Herstellungsland:
Artikel pro Seite:
40
70 100
1 bis 40 (von 67)
Produkte: 1 bis 40 (von 67)
Seiten:  1  2  [>>] 

Sandspielzeug fördert Motorik und soziale Fähigkeiten


Der Sandkasten ist ein Ort, an dem Werkzeuge und Hilfsmittel ausprobiert werden um ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Mit Schaufeln wird ein Loch gegraben, mit Eimern Sand transportiert und mit Formen Kuchen gebacken. Dabei ist der Sand für Kinder ein wunderbar haptischer Stoff, der zum Berühren, Bearbeiten und Fragen anregt. Wie fühlt sich nasser Sand an? Wie schmeckt denn Sand ? Der weiche Sand verhindert auch Verletzungen, wenn das Kind einmal stürzt oder noch nicht sicher auf den Beinen ist. Durch den Bau von Burgen und Tunneln lernen Kinder neben dem Spiel mit Bausteinen auch eine erste Vorstellung von Raum, Stabilität und Gewicht.

Das kreative Spiel mit Sandspielzeug fördert die Fantasie und motiviert, immer wieder etwas Neues zu probieren. Soziale Kompetenzen und ein Rollenverständnis werden sich durch die Teamarbeit beim Bau einer Burg oder dem Baggern und Transport von Sand mit Spielzeugautos erarbeitet. Das Beobachten der anderen Kinder auf dem Spielplatz oder beim Spiel im Sandkasten beeinflusst das eigene Tun und lädt zum Nachahmen ein. So sind Kinder in einem Alter von ein bis drei Jahren zuerst in der Rolle eine Beobachters, bevor sie selber aktiv werden. Sie sehen wie eine Schaufel benutzt oder Sand durch ein Sieb gesiebt wird und adaptieren das erworbene Wissen auf das eigene Spiel.

Spielen im Freien mit Spielzeug für den Sandkasten und Strand


Bekannte Hersteller von Spielzeug für den Sandkasten und Sandspielzeug sind die Unternehmen dantoy aus Dänemark und die britische Firma Tolo. Das Sandkastenspielzeug von dantoy Sandspielzeug ist frei von PVC und Weichmachern und wird vom Hersteller selbst als Förderspielzeug bezeichnet. Es zeichnet sich durch Sicherheit und ein farbenfrohes Design aus. Die Produktion in Skandinavien wird nach umweltgerechten Maßstäben durchgeführt und viele Produkte sind mit dem Umweltzeichen Der Weiße Schwan ausgezeichnet. Diese Auszeichnung steht für hochwertige Qualität, strenge Umweltschutznormen und die Rücksicht auf Gesundheit. Das Sandspielzeug aus der Serie First Tools der Firma TOLO Education steht für ein robustes und sicheres Design. Auch hier besteht das Konzept aus der Idee, Kinder in den sensiblen Phasen der Entwicklung mit pädagogisch wertvollem Spielzeug zu unterstützen.

Sobald die ersten warmen Tage beginnen, zieht es Kinder und Eltern ins Freie. Die schöne warme Sonne lädt zum Spielen im Freien ein. Viele Kinder lieben Spiele im Sand. Und auch die Erwachsenen zieht es im Urlaub häufig an den Strand. Schon die Kleinsten entdecken neugierig den Sand. Durch das Erkunden des Elements unterstützen sie bereits ihre motorische Entwicklung. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, denn der Sand bietet immer wieder neue Möglichkeiten.

Bei Sand handelt es sich um ein Naturprodukt, das gerade zu einlädt zum eigenen ausprobieren und entdecken. Zudem kann und darf beim Spielen im Sand auch alles wieder kaputt gemacht werden. Schließlich lässt sich dann auch wieder was Neues bauen. Bei Sand handelt es sich dazu um ein vielfältiges, veränderbares Medium. Wie verhält er sich wenn er nass gemacht wird? In welchem Verhältnis muss er mit Wasser vermischt werden, damit er sich auch wieder gut aus den Sandspielzeug-Förmchen löst? Diese und weitere Erkenntnisse erlangen Kinder beim Experimentieren. Sandspielzeuge sind dabei gute Hilfsmittel.

Wie verändert er sich, wenn die Sonne ihn wieder trocknet? Sand kann warm oder kühl sein, trocken oder matsch, klebrig oder flüssig, hell oder dunkel. Diese unterschiedlichen Eigenschaften zeigen deutlich, dass er somit auch unterschiedliche Sinneseindrücke vermittelt. Und ebenso unterschiedlich für das Spielen mit den verschiedenen Sandspielzeugen sich eignet. Durch eine Sandmühle rieselt trockener Sand oder fast flüssiger Sand am besten.

Verschiedene Sandspielzeuge und ihre Fördermöglichkeiten


Mit Hilfe der Sandspielsachen lassen sich viele Dinge erschaffen: ob Ritterburg, Tunnel oder eine Baugrube. Finden Kinder in der Nähe des Sandkastens noch weitere Materialien, wie Steine, Blätter oder kleine Stöckchen, dienen diese als Spielfiguren oder zu Dekorationszwecken. Kinder lernen dabei, dass sie Dinge selbst erschaffen können.

Sandspielzeug findet man in jeder Kita und zu Hause. Dabei gibt es vielfältige Formen und Größen sowie unterschiedliche Farben. Zu den beliebtesten Sandspielsachen gehören:

  • Schüppen
  • Schaufeln
  • Eimer
  • Förmchen
  • Sandmühle
  • Gießkanne
  • Harke
  • Bagger
  • Kipplaster
  • Walzen
  • Sand- und Wassertische
  • Sandsiebe

Häufig sind die Sandspielsachen als Set erhältlich. Somit lässt sich einiges damit bewerkstelligen. Es können Tunnel gegraben, Brücken gebaut werden, Baustellen-Spiele oder Schatzsuche gespielt werden. Dabei laufen die Kinder selbstverständlich auch im Sand hin- und her und schulen gleichzeitig ihre Koordination. Ganz nebenbei verbessert sich die eigene Körperwahrnehmung. Spiele im Sandkasten gehören zu den sogenannten freien Spielen. Kinder suchen von sich aus immer wieder Anreize, die sie gerade für ihre Entwicklung benötigen. Das richtige Sandkasten Spielzeug kann ihnen beim Bauen und Buddeln helfen.

Das Spielen im Sand wirkt beruhigend. Zum Bauen benötigt es außerdem Feingefühl und die richtige Kraftdosierung. Laufen die Kinder Barfuß erhalten sie noch weitere taktile Reize. Insgesamt wirkt so ein Nachmittag im Sandkasten sich positiv auf das Wohlbefinden aus. Außerdem entstehen die meisten Freundschaften bereits im Sandkasten.

Spielen mit Sandkasten Spielzeug fördert unter anderem:

  • Die Auge-Hand-Koordination
  • Die Wahrnehmung, insbesondere die taktile Wahrnehmung
  • Erkenntnisse über die Beschaffenheit von Sand
  • Die motorische Entwicklung
  • Die Bewegungsfreude
  • Die sozialen Fähigkeiten, wie Teamarbeit beim gemeinsamen Bauen oder auf andere Kinder Rücksicht zu nehmen
  • Das Hören von rieselndem Sand
  • Die Vorstellungskraft
  • Das vorausschauende Denken
  • Grundlegendes Wissen über physikalische Zusammenhänge

Erwachsene lieben ebenso das Sandspiel, wie eindrucksvoll aufwendig gestaltete Sandskulpturen immer wieder zeigen. Zudem finden dazu immer wieder Meisterschaften statt. Sandspielsachen sind bei Jungen wie Mädchen gleichermaßen beliebt.

Weiteres Spielzeug zum Ergänzen und Kombinieren


Das Spielen im Sand gehört mit dem Spielen am Wasser zusammen. Schließlich finden viele Sandspiele am Strand statt. Daher lohnt es sich in unserer Rubrik Wasserspielzeug vorbeizuschauen. Die unterschiedlichen Spiele können problemlos miteinander kombiniert werden und bieten daher weitere Möglichkeiten des Spielens.