Mathematisches Verständnis bei Kindern fördern

Ein Mathematisches Verständnis durch Zahlen und Mengen spielerisch erarbeiten

Das natürliche mathematische Verständnis nach Alter

Elementarbildung setzt seinen Schwerpunkt häufiger auf die frühkindliche Spracherziehung und weniger auf das mathematische Grundverständnis. Dabei begründet sich das erfolgreiche Zahlen lernen in der Vorschule auf ein mathematisches Frühverständnis im Kitaalter. Ungeachtet dessen werden Zahlen lernen und Mengen verstehen im Alter von 1 bis 5 häufig stiefmütterlich behandelt. Während beispielsweise in den meisten Kitas ein persönliches Sprachtagebuch häufig die Regel ist, sind gezielte Übungen zu Zahlen und Mengen häufig nicht im Fokus. Dabei nimmt der Erwerb mathematischer Basiskompetenzen bereits im jüngsten Alter seinen Anfang.

Kinder bis 1 Jahr

Natürlich haben Kleinkinder bis zu 1 Jahr kein konkretes Zahlenverständnis. Trotzdessen fangen sie bereits in diesem Alter an, Mengen zu erkennen. Stellt man Kindern unter 1 Jahr zwei ungleich gefüllte Schüsseln mit Süßigkeiten gegenüber, so greifen sie eher zum volleren Behälter.

Zahlen lernen funktioniert in diesem Alter demnach eher über ein visuell aufgefasstes Grundverständnis von Menge.

Kinder von 1 bis 3 Jahren

Kinder bis zu 3 Jahren bauen diese rudimentären ersten Mengenerfahrungen weiter aus. Sie lieben Zahlenreime, lernen häufig bereits bis 10 zählen und können entsprechend viele Finger hochhalten. Sie zeigen damit feste Zahlen, wie beispielsweise ihr Alter, oder kurze Zeiträume. Dabei halten sie jene Anzahl an Fingern hoch, wie Tage bis zum Geburtstag oder bis Weihnachten sind.

Zahlen lernen-mathematisches Grundverständnis-Spielundlern-Blog

Kinder von 3 bis 5 Jahren

Kinder ab 3 Jahren können in der Regel schon Zahlen entsprechend einer Menge benennen, erkennen ganz deutlich auch leicht abweichende Mengen und definieren sie in Gegenüberstellung zweier Mengen richtig als „mehr“ oder „weniger“. Ab 4 Jahren fangen ein Teil der Kinder an, sich für Buchstaben und Zahlen zu interessieren: Hausnummern, Preisschilder im Supermarkt, Codezahlen an der Fahrradkette. Es ist dabei hilfreich, Zahlen in diesem Alter greifbar zu machen, indem man haptische Zahlen in Form von Holz- oder Pappzahlen anbietet oder auch Sandpapierzahlen der Montessori-Pädagogik. Einige Kinder fangen zwischen dem 4. und dem 5. Lebensjahr bereits an, Zahlen zu schreiben und sich aktiv für das Verhältnis von Menge und Zahl zu interessieren.

Zahlen lernen in der Vorschule

In der Regel fängt in der Vorschule das gezielte und geförderte Lernen der Zahlen an. Angeleitete Übungen sowie Arbeitsblätter, Mathespiele und erste Rechen- und Sachaufgaben sind hierbei im Fokus.

Zahlen lernen und Mengen verstehen im Alltag der Kinder

Wenn Eltern oder Erzieher junge Kinder im Kitaalter beobachten, entdecken sie rasch, dass die Kitakinder mühelos und freudvoll mit Zahlen und Mengen jonglieren und ein Zahlenverständnis schon früh und auf natürliche Weise im Alltag entsteht. Die persönlichen und alltäglichen Erfahrungen der Kinder sind die Basis für ein frühes Verständnis abstrakter mathematischer Prinzipien.

Numeracy-Ansatz

Dabei besteht die Aufgabe der Erzieher und Eltern darin, Alltagssituationen in Zahlen und Mengen aufzuschlüsseln, aufzuzeigen und Zahlen und Mengen zu benennen. Gleichermaßen wichtig ist es auch, die Freude und die Motivation an Zahlen lernen zu erhalten, indem spielerische Anreize, Zahlen zu üben, geschaffen werden, indem über Zahlen gesprochen wird und mathematische und physikalische Phänomene wie Spiegelungen, optische Täuschungen oder Würfeltricks zum Gesprächsthema gemacht werden.

Dieser alltagsorientierter Ansatz wird mancherorts als Numeracy-Ansatz bezeichnet und umschreibt einen Zugang zur Mathematik, der vom Alltag der Kinder ausgeht und genau dort ansetzt. Alltagsmathematik ist überall, nur sollte sie den Kindern auch bewusst gezeigt und damit umgegangen werden.

Dies sollte nach dem Numeracy-Ansatz im Kitaalltag auf zwei Ebenen geschehen: als Mathematik im Alltag und als Mathematik im Spiel.

Zahlen lernen-mathematisches Grundverständnis-Spielundlern-Blog

Was gehört zur frühen mathematischen Bildung?

  • Eins-zu-eins-Zuordnung
  • Zählen und Abzählen
  • Erkennen von Mengen
  • Bilden von Reihenfolgen
  • räumliche Orientierung
  • Vergleichen, Sortieren und Ordnen
  • Entdecken von Zahlen in der Umwelt
  • Erkennen von Mustern
  • Größen erkennen (Länge, Gewicht, Zeit, Volumen, Geld, Flächeninhalt)

Zahlen und Mengen in der Kita spielerisch lernen

Es gibt unzählige Möglichkeiten, im Kitaalltag Zahlen zu lernen, Mengen und Größen zu erkennen. Abgesehen von jenen gezielten Lern- und Übungsangeboten, die Erzieher meist erst ab der Vorschule anbieten, lernen die Kinder entsprechend dem Numeracy-Ansatz also am besten mitten im Alltag und aufgrund von Situationen, die sie freiwillig und mit Freude erleben und „in Angriff nehmen“.

Zu den sehr beliebten Spielen und Zahlenlernübungen gehören:

  • Perlen fädeln
  • Plätzchen backen
  • Zahlenlieder und Abzählreime
  • Sammelspiele
  • Würfelspiele

Perlen fädeln

Kinder fädeln für ihr Leben gern. Vorausgesetzt es liegt ausreichend buntes Perlenmaterial zur Hand und stabile Arm- und Halsbänder, legen die meisten Kinder gleich los. Abgesehen von den feinmotorischen Fertigkeiten, die sie dadurch erlangen, so können sie im Gespräch mit den Erziehern die Perlen wie nebenbei zählen, die Farben zueinanderfädeln oder Perlen unter den anderen Kindern gerecht verteilen. In all diesen Schritten sind Zahlen, Zählaufgaben und Mengenübungen begriffen.

Zahlen lernen-mathematisches Grundverständnis-Spielundlern-Blog

Plätzchen backen

Jedes Rezept besteht aus Zutaten in bestimmten Mengenangaben. Obgleich sehr junge Kinder die Gewichtsbezeichnungen Gramm und Kilogramm noch nicht erfassen können, gibt es zwei Möglichkeiten, das gemeinsame Backen als Gelegenheit zu nehmen, im Kindergarten die Zahlen zu lernen. Zum einen können die Erzieher die Zutaten in einer einheitlichen Größenangabe aufschlüsseln wie etwa in Bechergröße. So sind 2 Becher sehr leicht von Kindern abzumessen und die Zutatenmenge leicht aufzufassen. Diese Bechermethode kann variiert werden, indem statt Becher Löffel verwendet werden. Hierzu kann man kleine Rechenaufgaben einflechten, indem mehrere Kinder mitbacken und gemeinsam löffeln. Wie viele Löffel muss jedes Kind in die Rührschüssel geben, wenn 20 Löffel Mehl benötigt werden?

Hierbei haben die Kindergartenkinder zusätzlich die Möglichkeit, auch das Messen anhand sichtbarer Mengenunterschiede und einer Waage zu üben.

Zahlenlieder und Abzählreime

Reime und Lieder sind die gesamte Kindheit hindurch Begleiter der Kinder. Der Rythmus, die Reimwörter und das gemeinsame Singen oder Sprechen von Liedern und Gedichten haben eine einprägsame Struktur und verleiten zum Mitmachen.

Kleine Evergreens sind beispielsweise:

Ein, zwei Polizei / drei, vier, Offizier / fünf, sechs, alte Hex / sieben, acht, gute Nacht / neun, zehn, auf Wiedersehen.

Zahlen lernen-mathematisches Grundverständnis-Spielundlern-Blog

Sammelspiel

Die meisten Kinder sammeln für ihr Leben gern. Die einen suchen leidenschaftlich Steinchen am Wegesrand, die anderen sammeln Murmeln oder Knöpfe. Auch kleine Spielfiguren aus bekannten Zeichentrickreihen oder Spielkarten, Briefmarken, Kronkorken oder Aufkleber sind bei manchen Kindern sehr begehrt.

Eltern und Erzieher können diese Leidenschaft zum Zahlen lernen aufgreifen. Denn jede Gelegenheit, die begehrten Schätze anzuschauen und zu sortieren ist ein willkommene und spielerische Möglichkeit, das Zahlen- und Mengenverständnis zu üben.

Würfeln

Würfel sind die Klassiker, wenn es um das Zahlen lernen in Kindergarten und Vorschule geht. Wenn die Kinder würfeln, so sind sie mitten ins Spielgeschehen und angefeuert durch den Wunsch, mehr oder bestimmte Zahlen zu würfeln. Es gibt ganz simple Würfelspiele, die auch kleinste Kinder verstehen können, etwa wenn sie abwechselnd mit einem Spielpartner würfeln und jener, der die größere Zahl würfelt, einen Punkt für sich beanspruchen kann. Dabei ist es günstig, mit Augenwürfeln anzufangen, damit auch Kleinkinder befähigt werden, selbst die Zahl zu erkennen, indem sie die Punkte auf den Würfelseiten abzählen.

Für ältere Kinder sind Zahlenwürfel oder auch Würfeln mit mehr als 6 Facetten geeignet.

Zahlen lernen-mathematisches Grundverständnis-Spielundlern-Blog

Was ist ein gutes mathematisches Verständnis?

Anfangs ist die Grundlage zum Rechnen mit Zahlen, die Beziehung zwischen der Zahl und der entsprechenden Menge, zu verstehen. Des Weiteren gehören zu einem guten mathematischen Verständnis vier Wissensbereiche:

  • Ein Verständnis für die Bedeutung von Zahlen und Ziffern und für erste Rechenregeln
  • Das Verständnis für geometrische Formen, Muster und Strukturen
  • Ein Wissen zu Größe, Gewicht, Raum und Zeit, also den Messwerten
  • Ein erstes Verständnis zur Wahrscheinlichkeit, wobei Häufigkeiten zu erkennen sind

Der Wert mathematischen Verständnisses

Beim Zahlen lernen im Kindergarten und Vorschule geht es darum, den Kindern Gelegenheiten zu bieten, eine erste Beziehung zwischen ihrer Umwelt und den abstrakten Konstrukten der Mathematik herzustellen, sowie über Zahlen und Mengen ins Gespräch zu kommen. Junge Kinder im Kindergartenalter lernen vorbehaltlos und spielerisch, mit Zahlen, Größen, Mengen, geometrischen Formen und Gewichten umzugehen. Sie greifen ganz ohne Angst oder Scheu mathematische Inhalte auf, die wichtiges Grundlagenwissen für das spätere schulische Lernen darstellen. Ein starker, selbstbewusster Umgang mit Mathematik prägt die Kinder von früh an positiv in ihrem Zugang zu diesem später zunehmend abstrakten Fach.

Frühe mathematische Bildung ist daher grundlegend wichtig für eine solide Basis beim Eintritt in der Grundschule und der späteren Schulmathematik.

In unserem SpielundLern Shop finden Sie das passende Material um Zahlen und Ziffern anschaulich dazustellen, eine Empfehlung sind auch die Zahlenbausteine. Für Würfelspiele bieten wir eine gezielte Auswahl Würfel an, darunter die bekannten Augenwürfel und Zahlenwürfel. Über das Material zum Perlen fädeln hinaus finden Sie auch schöne Fädelspiele. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Bildquellen

  • Pexels @ Keira Burton und @ Skitterphoto
  • Pixabay @ Mihael-Zimmermann und @ Seksak Kerdkanno
  • Pexels @ Alexander Grey und @ George-Becker

Quellen

  • https://www.bildungsserver.de/fachbeitraege-4898-de.html
  • https://www.nifbe.de/component/themensammlung?view=item&id=559:alle-kinder-sind-matheforscher
  • https://www.erzieherin-online.de/medien/artikel/fachartikel/mathematik_foerdern.pdf
  • http://www.kompik.de/entwicklungsbereiche/mathematik/wissenschaftlicher-hintergrund.html
  • https://www.pro-kita.com/kreative-bildungsarbeit/mathematik
  • https://www.prokita-portal.de/bildungsbereiche-entwicklungsziele-kita/mathematisches-grundverstaendnis-kinder
  • http://www.lehrtheke.de/Leitfaden.htm
  • https://www.youtube.com/watch?v=eETn5J4nmHc
  • https://www.haus-der-kleinen-forscher.de/fileadmin/Redaktion/1_Forschen/Themen-Broschueren/Broschuere_Mathematik_Zahlen-Zaehlen-Rechnen_01.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.