Zurück zu Bildkarten & Fotokarten

Bildkarten Gefühle & Emotionen


Gefühle und Emotionen werden oft synonym verwendet. Dabei werden sie in der Fachliteratur unterschiedlich verwendet. Eine Emotion ist ein bewusst wahrgenommenes und verarbeitetes Gefühl. Sie wirken sich auf das Handeln aus, sind eine Voraussetzung für die kognitive Entwicklung und beeinflussen das soziale Miteinander. Sie werden als psychosomatisch beschrieben, wenn sie sich gesundheitlich positiv oder negativ auf den Körper auswirken... ▶ zum Ratgeber Bildkarten Gefühle & Emotionen

Bildkarten & Fotokarten Artikelart:
Hersteller & Verlage:
Herstellungsland:
Artikel pro Seite:
40
70 100
1 bis 19 (von 19)
Produkte: 1 bis 19 (von 19)
Seiten:  1 

Bildkarten Gefühle & Emotionen für die emotionale Entwicklung

Bereits in den ersten Lebensmomenten beginnt die emotionale Entwicklung und erstreckt sich durch die ganze Kindheit. Am deutlichsten ist dies in den ersten sechs Lebensjahren zu beobachten. Zueinander parallel und sich gegenseitig beeinflussend entwickeln sich:

  • der Emotionsausdruck (sowohl nonverbal als auch verbal)
  • das Emotionswissen (vor allem das Wissen über Auslöser von Emotionen bei sich und anderen)
  • die Emotionsregulation (verschiedene innere und äußere Strategien im Umgang mit Emotionen)

Zunächst entwickelt sich die nonverbale Äußerung von grundlegenden Emotionen. Mit der Entwicklung der Sprache können dann auch Gefühle und Emotionen benannt werden. Dadurch erweitert sich die emotionale Kommunikation.

Bildkarten der Gefühle zur Unterstützung und Förderung


Unsere Bildkarten der Gefühle und Emotionen unterstützen die Kinder bereits in ihrer Entwicklung. Ihre Einsatzgebiete sind vor allem:

  • die Sprachförderung
  • das Benennen von Gefühlen
  • Förderung emotionaler, sprachlicher und sozialer Kompetenz
  • bei Aphasie, Wortschatzarbeit
  • Lernen von Handlungsalternativen
  • sie liefern Anregungen zu Diskussionen und zum Nachdenken

Unsere Bildkarten Gefühle können bereits bei Kindern ab 1 Jahr eingesetzt werden. Sie dienen in erster Linie der Sprachförderung und schaffen damit auch Anreize zum Thema Gefühle. Die Bildkarten der Gefühle fördern zudem die Konzentration, die Erinnerung und das logische Denken. Damit eignet sich der Einsatz der Bildkarten der Gefühle im Kindergarten.

Auch in bilingualen Kitas lassen sich Bildkarten der Gefühle gut einsetzen. So sind beispielsweise bei unseren Erste-Hilfe Verben Gefühle alle Begriffe in verschiedenen Sprachen (arabisch, türkisch, englisch und französisch) übersetzt.

Anwendungsbereiche der Bildkarten Gefühle & Emotionen


Wie bereits erwähnt dienen die Bildkarten der Gefühle und Emotionen der Sprachförderung. Die Illustrationen zeigen Bilder oder Geschehnisse aus dem Alltag der Kinder. Im vertrauten Rahmen können sie so lernen, über ihre Gefühle zu sprechen und sie bewusster wahrnehmen. Dadurch werden Kinder mit Hilfe der Bildkarten für Gefühle in ihrer emotionalen Entwicklung begleitet und unterstützt. Je nach Alter des Kindes regen sie zu Diskussionen an, und zum Nachdenken, welche Handlungsalternativen den Kindern zur Verfügung stehen. Mit zunehmenden Alter der Kinder helfen die Bildkarten der Gefühle und Emotionen ihnen darüber hinaus sich ebenso in die Gefühle und Emotionen anderer hineinzuversetzen und fördern somit die soziale Kompetenz. Durch das Aufzeigen von Handlungsalternativen werden sie bei der Emotionsregulation unterstützt.

Auch im therapeutischen Kontext finden die Bildkarten der Gefühle und Emotionen ihre Anwendung, z.B. bei der Aphasie. Dazu gibt es sprachfreie Bildkarten. Diese unterstützen ebenso die Erzählfähigkeit und der Wortschatzfindung. Weitere Einsatzmöglichkeiten sind der Fremdsprachenunterricht sowie die Erwachsenenbildung.

Wie Bildkarten Gefühle die emotionale Entwicklung stärken


Es gibt sowohl positive als auch negative Gefühle. Mit den Bildkarten Gefühle wird der Blick in die Gefühlswelt eröffnet. Die verschiedenen Gefühle lassen sich gemeinsam erkunden. Die Bildkarten Gefühle sind ansprechend gestaltet, so dass sie die Aufmerksamkeit erregen und bereits erste Emotionen wecken können. Insbesondere kleineren Kindern fehlen Anfangs die Worte, um ihre Gefühle und Emotionen richtig zu benennen. Mittels der kindgerechten Motive stellen die Kinder schnell eine Assoziation zwischen dem Bild und dem Gefühl mit dem zugehörigen Wort her.

Gefühle begegnen uns überall in unserem Leben. Die unterschiedlichsten Ereignisse lösen verschiedene Emotionen bei Kindern aus. Einige Gefühle können zur Verunsicherung führen. Deshalb ist es wichtig, die Gefühle zu erkennen, zu benennen, darüber zu sprechen und sie schließlich verarbeiten zu können. Dabei erweisen sich die Bildkarten Gefühle als gute Begleiter für die emotionale Entwicklung. Die Illustrationen entstammen dem Alltag der Kinder. So fällt es leichter, Gespräche über sie zu führen ebenso Lösungen im Umgang mit schwierigen Gefühlen zu entwickeln. Auf diese Weise werden emotionale Kompetenz und Resilienz gestärkt und Empathie vermittelt.

Bildkarten Gefühle fördern vorrangig die sozial-emotionale Entwicklung. Den Kindern fällt es dann leichter, ihre Freude mit anderen zu teilen sowie andere zu trösten. Deshalb zählen sie zu den beliebtesten Arbeitsmitteln im Kindergarten und der Grundschule. Viele Bildkarten Gefühle beinhalten zudem ein entsprechendes Begleitheft mit Hintergrundinformationen oder Umsetzungsideen, wie beispielsweise unsere Bildkarten Gefühle für Kinder ab 4 Jahre. Andere Karten wiederum haben auf ihrer Rückseite Impulsfragen. Diese erleichtern den Gesprächsbeginn oder geben Anregungen zu neuen Gesichtspunkten. Dazu eignen sie sich für die Beratung oder das Coaching ebenso gut.

Abgrenzung zu Fotokarten


Das Thema der Gefühle und Emotionen wird auch bei einigen Fotokarten aufgegriffen. Jedoch sind die Themen bei den Fotokarten breiter gefächert als bei den Bildkarten. Bei den Bildkarten der Gefühle liegt der Fokus auf den Gefühlen und Emotionen. Bei den Fotokarten kommen auch Themen wie Kleidung, Freizeit, Haushaltsgegenstände und noch vieles mehr zum Einsatz.

Hilfsmittel Setzleisten


Als Ergänzung der Bildkarten der Gefühle und Emotionen können die Setzleisten gut verwendet werden. Diese können natürlich auch für andere Bildkarten Verwendung finden. Die Karten können hier übersichtlich aufgestellt werden, so dass die Bildfolge und die Abläufe von Geschichten klar dargestellt und einfach nachvollziehbar sind. Diese gibt es in unterschiedlichen Größen und können als Hilfsmittel bei feinmotorischen Defiziten gut eingesetzt werden.