Zurück zu Diagnostik & Testverfahren

Leistungstests


Leistungstests gehören zu den psychologischen Testverfahren. Mit ihrer Hilfe sollen ein oder mehrere bestimmte Leistungsmerkmale einer Person erfasst werden. Leistungstests lassen sich zwischen allgemeinen Leistungstests und spezielle Leistungstests unterscheiden. Die Tests werden nur von geschultem Fachpersonal durchgeführt.... ▶ zum Ratgeber Leistungstests

Alter:
Test & Diagnostik:
Hersteller & Verlage:
Herstellungsland:
Artikel pro Seite:
40
70 100
1 bis 40 (von 65)
Produkte: 1 bis 40 (von 65)
Seiten:  1  2  [>>] 

Leistungstests sind standardisierte und objektive Testverfahren


Bei den Leistungstests handelt es sich um standardisierte Testverfahren. Das bedeutet, die Art der Durchführung sowie die Auswertung sind genau vorgegeben. Auf diese Weise kommen unterschiedliche Personen bei der Auswertung zum gleichen Ergebnis. Deshalb handelt es sich um eine objektive Bewertungsmethode.

Die Tests beinhalten ein vorgegebenes Problem, welches zu lösen ist. Verschiedene Kenngrößen lassen sich dabei erfassen. Mit ihnen lassen sich Aussagen über die Lösungsmenge und-güte treffen:

  • Anzahl richtiger Lösungen
  • Qualität der Lösungen
  • Lösungen insgesamt
  • Fehler
  • Und weitere.

Allgemeine Leistungstests unterscheiden sich zu speziellen Leistungstests dahingehend, dass sie Merkmale erfassen, die in jeder Leistung beinhaltet sind. Dahingegen erfassen die speziellen Tests nur bestimmte Merkmale. Zudem unterscheiden sie sich hinsichtlich der zur Verfügung stehenden Zeit in Schnelligkeits- oder Niveautests.

Abhängig davon, welche Merkmale erfasst werden sollen, variieren die verschiedenen Testverfahren. Die Ergebnisse sind die Testwerte. Diese ergeben sich oftmals aus der Zahl der richtigen Lösungen oder der Zahl der Fehler, der Lösungszeit sowie der Qualität. Zudem werden bei der Auswertung häufig zum Vergleich Referenzwerte einer Vergleichspopulation herangezogen. So lassen sich Aussagen treffen, wie die Leistung einer Person bezogen auf die Altersgruppe einzuschätzen ist.

Leistungsgrenzen zu erkennen ist oft notwendig. Außerdem können Fähigkeiten und Fertigkeiten überprüft werden, die sich anders schwer ermitteln lassen. Die Tests werden je nach diagnostischer Zielsetzung ausgewählt. Eine Variante eines Leistungstests ist eine lange Reihe von Figuren, Symbolen oder Buchstaben vorzugeben und eine begrenzte Zeit für jede Zeile oder das Blatt insgesamt zur Bearbeitung vorzugeben.

Wir haben Tests, die bereits mit 3-Jährigen durchgeführt werden können. Ebenso sind Testverfahren für bis 99-Jährige vorhanden. Zudem finden Sie Tests zu ADHS, zur Konzentration und weitere Leistungsmerkmale.

Leistungstests erfassen unterschiedliche Merkmale


Gemessen wird, was eine Person in einem bestimmten Gebiet gelernt hat. Die Leistungsfähigkeit wird bezüglich der Motorik, der Intelligenz oder der Sprache festgestellt.

Zu den Merkmalen, die mit allgemeinen Leistungstests gemessen werden können, gehören:

  • Aufmerksamkeit
  • Konzentration
  • Willensanspannung

Dahingegen werden mit den speziellen Leistungstests folgende Merkmale erfasst:

  • Funktionen und Fähigkeiten im sensorischen oder motorischen Bereich
  • Räumliche Vorstellung
  • Gedächtnisleistungen

Bei den Schnelligkeitstests, also den Tests mit einer vorgegebenen zeitlichen Begrenzung der Bearbeitungsdauer, ist die Zeit oft so knapp zur Verfügung gestellt, dass nicht alle Aufgaben gelöst werden können.

Bei den sogenannten Niveautests steigt der Schwierigkeitsgrad mit jeder gelösten Aufgabe. Bei ihnen wird immer mit den leichtesten Testaufgaben begonnen. Wurden diese gelöst geht es weiter mit einer Aufgabe mit einem höheren Schwierigkeitsgrad. Dies geht so lange, bis die Person die Aufgaben nicht mehr schafft.

Anwendungsgebiete von Leistungstests finden sich in der Neuropsychologie zur Störungsidentifikation, in der Rehabilitation, bei Bildungs- und Berufswahlentscheidungen sowie bei Auswahlverfahren.

Unterscheidung verschiedener Tests nach der Merkmalserfassung


Leistungstests unterscheiden sich danach, welches Merkmal bzw. welche Merkmale erfasst werden sollen. So zählen beispielsweise folgende Tests ebenfalls zu Leistungstests:

  • Intelligenztests
  • Tests zur Aufmerksamkeit und Konzentration
  • Gedächtnistests
  • Sprachtests
  • Tests zur Sensomotorik

Nach ihrer Anwendung könnten sie folgendermaßen unterschieden werden:


Oft soll sowohl die Konzentration als auch die Eignung für eine bestimmte Aufgabe überprüft werden. Dazu werden meist Routine-Aufgaben genommen, die so schnell wie möglich gelöst werden sollen. Dies ist oft bei der Auswahl von Bewerbern der Fall. Zudem wird gleichzeitig beobachtet, wie die Person mit Stress und Zeitdruck umgeht.

In der Gegenüberstellung zu Eignungstests erfassen Leistungstests das, was die Schüler innerhalb eines Schuljahres gelernt haben. Die potenzielle Lernfähigkeit wird mittels Eignungstests erfasst.

Spezielle Tests zur Schule und Intelligenz


Suchen Sie Tests zur Überprüfung, ob eventuell Lese-/Rechtschreibschwierigkeiten vorliegen oder Rechenprobleme, werden Sie bei unseren Schultests fündig. Tests zur Erfassung intellektueller Fähigkeiten finden Sie bei unseren Intelligenztests.