Integrative Lerntherapie

Integrative-Lerntherapie-Spielundlern-Blog

Definition

Integrative Lerntherapie ist die pädagogisch-psychologische Förderung von Schülern. Sie befasst sich mit den Faktoren für erfolgreiches Lernen: namentlich kognitive, emotionale und soziale Faktoren. Es stellt wieder ein Gleichgewicht her im gestörten „Milieu“ des Lernens, indem es diese Faktoren abklopft, Hürden erkennt, ausräumt und die Balance wieder herstellt.

Integrative Lerntherapie kommt bei Lern- und Konzentrationsschwierigkeiten zum Einsatz, aber auch bei Prüfungs- und Schulangst. Besondere Bedeutung bekommt diese Therapieform vor allem bei diagnostizierter Legasthenie (Leserechtschreibschwäche, LRS) oder Dyskalkulie (Rechenschwäche), wie auch bei ADS und ADHS.

Sobald schulische Fördermaßnahmen oder Nachhilfe nicht zu einer positiven Entwicklung führen, ist die integrative Lerntherapie eine geeignete Chance langfristiger Förderung.

Anwendung

Die Integrative Lerntherapie wird von qualifizierten Therapeuten eingesetzt. Durch ihre sehr individuelle Anwendungsweise ist sie für Einzelsitzungen oder kleine Gruppen von wenigen Teilnehmern geeignet. Im Falle der letzteren Kombination ist es von Bedeutung, dass es sich um möglichst homogene Gruppen handelt. Dies bezieht sich vor allem auf das Spektrum bezüglich der Lernschwierigkeiten der Gruppenmitglieder.

Die Voraussetzung für die Integrative Lerntherapie besteht darin, Fähigkeiten und Kompetenzen in den Fokus zu rücken und bestärkend zu wirken, wohingegen Schwächen und Mängel nicht betont werden, sondern nur produktiv einbezogen werden als Indizien jener problematischen Lerninhalte, die angegangen werden sollten.

Durch eine die Therapiearbeit einleitenden ausführlicheninformellen Diagnostik, wird die individuelle Entwicklung des Kindes in Erfahrung gebracht und eine diagnostische Zielrichtung festgelegt.

Die Integrative Lerntherapie betrachtet dabei die Einbeziehung des familiären und schulischen Umfelds als wichtige Basis.

Integrative-Lerntherapie-Spielundlern-Blog

Ziele der Integrativen Lerntherapie

Die integrative Lerntherapie arbeitet an der Verarbeitung & Speicherung von Lerninhalten, übt Konzentration und Aufmerksamkeit und baut Motivation und Selbstwert auf.

Hauptziel der integrativen Lerntherapie ist es, eine positive Lernstruktur zusammen mit dem Kind oder Jugendlichen zu entwickeln. Eine positive Lernstruktur begründet sich auf:

  • Lernfreude
  • Motivation
  • Ausdauer
  • Stolz über Erfolge
  • Selbstvertrauen in die eigene Leistung
  • stabile Beziehungen innerhalb der am Lernen beteiligten (Eltern, Lehrer, Schüler) und
  • eine vertrauensvolle Basis

Es ist basal für diese Form der Therapie, dass der Transfer des in der Therapie erarbeiteten Könnens in den Alltag befördert und begleitet wird.

Methoden der Integrativen Lerntherapie

Innerhalb der integrativen Lerntherapie arbeitet der Therapeut sehr individuell und orientiert sich dabei nicht an Altersnormen, sondern an die Persönlichkeit, die Hintergründe, die Lernschwierigkeiten und die Therapieziele seiner Klienten. Im Vordergrund steht ein dynamisches Entwicklungsmodell, das hochindividuell ist und die Kinder als aktiven Park innerhalb ihrer Entwicklung begreift.

Die Methoden der Wahl sind sehr divers und kombinieren Trainingselemente und Behandlungsansätze aus Pädagogik und Psychologie: Es kommen sowohl pädagogische Methoden zum Einsatz als auch die Heilpädagogik, die Ergotherapie, die Kinesiologie, das Verfahren des NLP, des Neurolinguistischen Programmierens, und auch therapeutische Lernprogramme, die für den PC ausgerichtet sind. Des Weiteren verhelfen Gesprächs-, Verhaltens- und Gestalttherapie und die Sensorische Integrationstherapie.

Integrative-Lerntherapie-Spielundlern-Blog

Gesprächstherapie und Verhaltenstherapie

Gesprächs- und Verhaltenstherapie gehören zu den Methoden der Psychotherapie. Hierbei werden die psychischen Störungen von Kindern und Jugendlichen behandelt. Es geht um länger andauernde problematische Verhaltensweisen wie etwa Rückzug oder Schüchternheit, heftige Streits und Aggressionen, Traurigkeit oder Angst oder auch unklare körperliche Beschwerden wie Kopf- oder Bauchschmerzen.

Über die Hälfte von Kinder mit Lernschwierigkeiten oder Leistungsstörungen zeigen psychisch auffälliges Verhalten. Bei Jugendlichen mit LRS oder Rechenschwäche sind depressive Störungen doppelt so hoch wie bei anderen Gleichaltrigen, Angststörungen dreimal so hoch.  

Im Rahmen der Psychotherapie für Kinder und Jugendliche werden soziale und emotionale Konflikte aufgearbeitet und somit die Basis für die weitere lerntherapeutische Arbeit gelegt.

Gestalttherapie

Die Gestalttherapie sieht therapeutische Prozesse als ganzheitlichen Konzept. Sie ist eine erfahrensorientierte und erlebnisaktivierende Psychotherapie.

Die Schüler und Jugendlichen begegnen dem Therapeuten dabei auf Augenhöhe, sodass die Gestalttherapeuten nicht als Fachpersonal, sondern als Begleiter und Ratgeber fungieren.

Entsprechend dem ganzheitlichen Ansatz wird in der Gestalttherapie viel ausprobiert und experimentiert: mit Gedanken und Gefühlen, mit Einstellungen und Verhaltensweisen, aber auch mit dem Körper.

Integrative-Lerntherapie-Spielundlern-Blog

Pädagogische Methoden

Die pädagogischen Methoden sind jede, die zum großen Teil auch innerhalb der Nachhilfe- und Förderunterrichts Anwendung finden. Lerntechniken und Merktechniken gehören genauso dazu wie konkrete Übungen in den Mangelfächern.

Auch hier steht es im Zentrum, dass vorrangig jene Dinge geübt werden, zu denen die Schüler einen Bezug haben und die sie gut beherrschen, die therapeutische Arbeit nimmt also nicht bei den Problemfeldern, sondern bei den Fähigkeiten ihren Anfang. sodass Ermutigung stattfindet, Selbstbewusstsein steigt und sich die Kinder und Jugendlichen als erfolgreich erleben.

Heilpädagogik

Heilpädagogik wird hierzulange häufig synonym mit Sonderpädagogik verwendet.

Die Heilpädagogik verhilft mit dem Einsatz pädagogisch-therapeutischer Angebote dazu, an sprachlichen, psychischen oder körperlichen Beeinträchtigungen zu arbeiten und Kompetenzen im sozialen und kommunikativen Kontext zu entwickeln.

Ergotherapie

Die Ergotherapie setzt aktive Bewegung des Körpers oder einzelner Glieder und geistige Arbeit ein, um gestörte körperliche oder geistige Befähigungen wieder herzustellen oder den Umgang damit zu ermöglichen. Es geht um das Aufzeigen von Übungen und Methoden, die die Handlungsfähigkeit im Alltag und die gesellschaftliche Teilhabe erhöhen.

Integrative-Lerntherapie-Spielundlern-Blog

Kinesiologie

Kinesiologie gehört zu den Naturheilverfahren und ist als solches ein alternativmedizinisches Diagnose- und Therapieverfahren. Es arbeitet mit einem Muskeltest, der Dysfunktionen und Ungleichgewichte im Körper erkennen soll. Das Verfahren ist nicht wissenschaftlich nachgewiesen und daher umstritten.

NLP

Das Neurolinguistische Programmieren beschreibt ein bestimmtes Konzept der Kommunikation. Der berühmte Psychotherapeut und Kommunikationswissenschaftler Paul Watzlawick schrieb: „Man kann nicht nicht kommunizieren!“ Dabei geht es bei der Anwendung von NLP in der Integrativen Lerntherapie um eine Bewusstmachung der Verhaltensweisen und deren Veränderung wie auch um die Verbesserung der Kommunikationsfähigkeit. NLP wirkt sich auch auf das Erleben des eigenen Alltags aus, indem es ermöglicht, Ängste oder Blockaden zu überwinden und problematische Gewohnheiten abzulegen.

Therapeutische Lernprogramme

Es gibt mittlerweile lerntherapeutische Software, deren Wirksamkeit durch wissenschaftliche Studien belegt ist. Einige dieser Beispiele sind das „Marburger Rechtschreibtraining“ von Schulte-Körne, „Hören, lauschen, lernen“ von Küspert, Schneider und Plume, der „Kieler Leseaufbau und Kieler Rechtschreibaufbau“ von Dummer-Smoch und Hackethal und die „Lautgetreue Lese- Rechtschreibförderung“ von Reuter-Liehr.

Anzeige aus dem SpielundLern Shop

Sensorische Integrationstherapie

Diese Therapie ist eine neurophysiologische Behandlung, die bei die Sinneseindrücke betreffenden Problematiken aufgreift und übt.

Bildquellen

  • Pixabay @ Gerd Altmann
  • Pexels @ Polina-Zimmerman
  • Pexels @ Shvets production
  • Pixabay @ Stefan Schweihofer
  • Pixabay @ Angelo Esslilnger

Quellen

  • https://www.integrative-lerntherapie-berlin.com
  • https://www.lerntherapie-fil.de/lerntherapie/was-ist-ilt
  • https://www.iflw.de/blog/lerntherapie-lerntherapeut/was-ist-integrative-lerntherapie
  • https://www.duden-institute.de/Lerntherapie/1209_Integrative_Lerntherapie.htm
  • https://www.legasthenie-zentrum-berlin.de/lerntherapie-psychotherapie-praevention-in-schule-und-kita-diagnostik/integrative-lerntherapie
  • https://www.dvg-gestalt.de/was-ist-gestalttherapie
  • https://dve.info/ergotherapie/definition
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Neuro-Linguistisches_Programmieren
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Heilp%C3%A4dagogik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.