Zurück zu Würfel

Farbwürfel


Farbwürfel sind eine sehr kreative Erweiterung der Spielwürfel. Dabei sind bei einem Farbwürfel die Flächen farbig markiert. In der Regel finden sich hier die Grundfarben: Gelb, Rot, Blau, Grün, sowie zwei weitere Farben wie Orange und Weiß oder auch Weiß und Schwarz. Diese besonderen Würfel kommen am häufigsten in Brettspielen für Kleinkinder vor, denn bereits 1,5-jährige Kinder erkennen zumeist schon die Grundfarben, können sie benennen und entsprechend der Spielregeln handeln. Farbwürfel haben jedoch noch viel mehr Anwendungsmöglichkeiten, denn belegt man die Farben mit einer anderen Bedeutung, wie eine Aufforderung oder eine Aufgabe, so sind sie in unterschiedlichen Zusammenhängen überaus vielseitig einsetzbar. Mehr Infos zu den Farbwürfeln folgen im ▶ Ratgeber zu den Farbwürfeln

Würfel:
Farben:
Hersteller & Verlage:
Herstellungsland:
Artikel pro Seite:
40
70 100
1 bis 6 (von 6)
Produkte: 1 bis 6 (von 6)
Seiten:  1 

Die Eigenschaften der Farbwürfel


Die Farbwürfel sind ähnlich der anderen Würfelarten sechsseitig. Auf ebenen Flächen rollen sie somit gleichmäßig ab und bleiben stabil auf einer ihrer flachen Seitenteile. Diejenige Fläche, die nach oben zeigt, ist die Fläche, von der das Ergebnis abgelesen wird.
Genauso wie die anderen Spielwürfel liegt der Reiz der Farbwürfel darin, dass sie unabhängig von dem Wissensstand, den Kompetenzen, dem Alter oder der Erfahrung des Würfelnden Ergebnisse nach dem Zufallsprinzip generieren. Dies ist gerade für sehr kleine Kinder von Vorteil, denn sie können somit gleichberechtigt mit anderen Altersgruppen spielen und haben dennoch die gleichen Gewinnchancen.

Einsatzmöglichkeiten


Farbwürfel kommen vor allem in Spielen oder als Bestandteil von Übungen oder Unterrichtsteilen, die mit Farbe zutun haben. Gerade Brettspiele für Kleinkinder verwenden diese Würfelart, denn die Farben werden auch von sehr jungen Kindern fast immer richtig erkannt und abgelesen bzw. können entsprechend schnell erlernt werden.
Farbwürfel können jedoch auch anstatt der Blanko-Würfel verwendet werden, denn auch ihre Seiten sind, abgesehen von der farbigen Markierung, unbeschrieben. Dabei können mithilfe von Folienschreibern oder Whiteboardstiften individuell und reversibel beschriftet werden.
Farbwürfel können in unterschiedlichen Rahmen zur Anwendung kommen:
  • im Kindergarten
  • in der Grundschule
  • zu Hause
  • in der Nachmittagsbetreuung
  • in Vertretungsstunden
  • bei der Spielentwicklung

Farbwürfel und die beliebtesten Spiele


Viele Brettspiele für Kleinkinder bis 5 verwenden Farbwürfel. Ein sehr bekanntes ist beispielsweise „Obstgarten“ von Haba. Auch unzählige andere Farbenspiele & Formenspiele arbeiten mit Farbwürfeln, sofern sie das Thema Farbenlernen bedienen. Hierzu gehören auch magnetische Spiele, Legespiele oder Fädelspiele. Dabei entscheidet der Würfel, welcher Farbbaustein nun eingebaut, aufgesteckt oder gefädelt werden soll.

Neue Anwendungsideen


Da der Farbwürfel abgesehen von der farbigen Markierung zu den beschreibbaren Blanko-Würfeln gezählt werden kann, ergeben sich viele andere Anwendungsideen.
Bemalt mit geometrischen Formen kann der Farbwürfel Kindergartenkindern dazu dienen, diese durch wiederholtes Würfeln und Benennen zu erlernen.
Auch kann ein Farbwürfel für Grundschulkinder dazu dienlich sein, die Farben in einer anderen Sprache zu üben, sodass der Fremdsprachenunterricht aufgelockert wird.
Des Weiteren kann der Farbwürfel im Bereich der Frühförderung der Feinmotorik ein riesiger Ansporn bedeuten - gerade für Kleinkinder, die nicht gerne malen, jedoch feinmotorische Übung dringend benötigen.
Wie das geht? Durch das Farbwürfel-Malen! Dabei wird es besonders kreativ und lustig, wenn das Kind ein beliebiges Ausmalbild bekommt und bei jeder neuen Malfläche die Farbe, die verwendet werden soll, würfelt: Es entstehen plötzlich rosa Pferde mit blauer Mähne oder eine besonders bunte Blume mit gelbem Stiel und einem Blatt in Pink.
Ganz nach Belieben können farbige Würfel auch mit neuen Farben versehen werden oder sogar mit Glitzer. Dies ist ein gute Möglichkeit, mehr als sechs Farben einzubinden und durch Verwendung mehrerer Würfel das Farbspektrum der Kinder zu erweitern.