Zurück zu Rechenhilfen & Lernhilfen

Steckwürfel

Steckwürfel Banner

Neben Rechenwürfeln, Soma- und Geowürfeln, dem Dienes Material mit seinen Zehner-, Hunderter- und Tausenderplatten und -würfeln gibt es noch eine weitere Würfelversion: Steckwürfel! Wie jede der anderen Varianten eröffnen sie ganz eigene Möglichkeiten.... ▶ hier weiterlesen..

Artikelart:
Mathematik Thema:
Mathematik Artikelart:
Klasse:
Alter:
Farben:
Hersteller & Verlage:
Herstellungsland:
Artikel pro Seite:
60
90 120
1 bis 28 (von 28)
Produkte: 1 bis 28 (von 28)
Seiten:  1 

Das Besondere an Steckwürfeln

Der Name kommt daher, dass sie sich zusammenstecken lassen, und zwar von jeder Seite aus. So kann nicht nur auf einer Ebene sondern auch im Raum fleißig drauflos konstruiert werden. Das ist eine ganz tolle Idee, denn das Konstruieren schult nicht nur das dreidimensionale Vorstellungsvermögen sondern macht den allermeisten Kindern auch riesigen Spaß, was ja immer die beste Motivation ist. Kinder können mit den Steckwürfeln wirklich etwas bauen, ihrem Einfallsreichtum freien Lauf lassen und etwas Vorzeigbares erschaffen - im selben Zug aber auch elementares mathematisches Wissen sammeln. Besser geht's doch kaum!

Der ganz konkrete Nutzen der Steckwürfel - abgesehen vom Spaß

Der Umgang mit Steckwürfeln

  • animiert Kinder zur Kreativität
  • schult zwei- und dreidimensionales Vorstellungsvermögen
  • schult das Verständnis für Größenverhältnisse
  • übt das Erfassen von Mengen
  • vermittelt die Grundrechenarten
  • übt den Zehnerübergang und führt ins Dezimalsystem ein
  • schult das logische Denken
  • führt in größere Zahlenräume (bis tausend) ein

Die Vorteile des Steckens

Durch das Stecken kann der Rechenprozess ganz handfest nachvollzogen werden, wenn nämlich Einzelwürfel zu Gruppen zusammen gesteckt werden, die dann den Summanden, Multiplikator etc. als neues zusammenhängendes Teil ergeben.

Des weiteren lassen sich auf einer Arbeitsplatte die Arbeitsschritte Schritt für Schritt darstellen und bleiben erhalten, weil nichts verrutschen kann. So ist und bleibt jederzeit jeder Schritt nachvollziehbar. Das Ergebnis kann dann hoch gehoben und gezeigt und sogar herum gereicht werden.

Ganz toll für Kinder ist der Umstand, dass die Würfel nicht nur aufeinander gestapelt werden, sondern dass sie durch die feste Verbindung wirklich etwas gegenständlich Neues ergeben. Dreidimensionale Gebilde können in alle Richtungen weiter wachsen, was wirklich etwas ganz besonders Faszinierendes ist. Grenzen setzt nur die Menge des vorhandenen Materials.

Zwar außerhalb des mathematischen Lehrplans aber doch auf Basis der Logik kann also sogar die aktuell so wichtige Wachstumsthematik kindgerecht veranschaulicht werden: Was ist Wachstum? Warum sagen manche, dass dem Grenzen gesetzt sind? Was ist das Problem? Was könnte es für Lösungen geben?

Die Vielseitigkeit von Steckwürfeln

Der Einsatz von Steckwürfeln ist mit und ohne Arbeitsplatte beziehungsweise -tafel möglich. Es gibt Sets mit solchen Unterlagen, auf die die Würfel aufgesteckt werden müssen. Darauf sind zum Beispiel Muster vorgegeben. Oder Vorlagen aus einem beiliegenden Aufgabenheft können darauf nachgebaut werden.

Es gibt Steckwürfel mit einer Seitenlänge von einem Zentimeter, die äquivalent zu Wasser ein Gramm wiegen. Der Zusammenhang zwischen einem Liter, einem zusammengesteckten Würfel von zehn Zentimetern Seitenlänge und einem Kilogramm wird so ganz klar. Es ist ein spannender Prozess, wenn die Kinder neue Würfel anbauen und zwischendurch gewogen wird, um die Gewichtsveränderung zu ermitteln.

Dass die Kinder beim Bauen neue Gebilde erschaffen, fördert nicht nur ihre Kreativität. Ist etwas fertig, können die Dimensionen ausgemessen werden. Da die Größe der einzelnen Teile bekannt ist, lassen sich so Rechenaufgaben formulieren. Bei der Verwendung von Steckwürfeln wird Mathematik also nicht trocken behandelt, sondern ins Spiel mit Wirklichkeitsbezug integriert. Zum Beispiel: Wir bauen ein Haus. Wie lang und breit ist es oder wird es werden? Wie viele Würfel brauchen wir, wenn es drei Zentimeter länger werden soll?

Natürlich können Kinder mit Steckwürfeln wie mit anderen Würfeln auch auf einfachere Art und Weise das Zählen, Addieren, Subtrahieren und auch Multiplizieren und Dividieren üben, indem Mengen durch Zählen ermittelt und sie dann zerteilt werden. Es gibt Steckwürfelversionen, bei denen die Seiten mit Zahlen und Rechenzeichen versehen sind.

Es können auch logische Reihen gesteckt werden, bei denen die Mehrfarbigkeit der Würfel zur Geltung kommt: zwei Rote, ein Blauer, drei Rote, zwei Blaue, vier Rote, drei Blaue u.s.w.. Sie sehen: Steckwürfel sind ein großartiges Lehrmaterial. Sehen Sie sich in unserem Sortiment um.