Zurück zu Lernmaterial & Lehrmaterial

Sachunterricht / HSU / SU / SuS


Lernmaterial und Lehrmaterial für den Sachunterricht um die Bildungsgrundlage und Fähigkeit zu einem weiterführenden und selbstmotivierten Lernen zu ermöglichen. Dabei wird nicht nur die Bewältigung der schulischen Aufgaben angegangen, sondern auch die der eigenen Lebenswelt und Lebenssituation. Die Grundvoraussetzung dafür wird durch Lernspiele in der Vorschule und dem auf die Lebenswelt bezogenen Unterrichtsmaterial gelegt. Die Schüler sollen lernen, sich mit der Welt, der Gesellschaft und ihrem Selbst zu beschäftigen und auseinanderzusetzten... ▶ hier weiterlesen..

Artikelart:
Musik:
Thema eingrenzen:
Experimentieren, Forschen & Entdecken:
Kalender, Jahreszeiten & Feste:
Serien & Marken:
Hersteller & Verlage:
Herstellungsland:
Artikel pro Seite:
40 80 200
1 bis 60 (von 572)
Produkte: 1 bis 60 (von 572)
Seiten:  1  2  3  4  5 ...  [>>] 

Ziele und Inhalte des Sachunterrichts in der Grundschule


Das Kind oder der Schüler soll sich ein Weltbild erarbeiten und schaffen, welches ihm die Möglichkeit gibt eine Orientierung in der Welt zu finden, gestützt durch die eigenen Begabungen und Interessen. Dabei soll ausgehend von der direkten Auseinandersetzung mit Sachthemen eine methodische Herangehensweise an die Welt ermöglicht werden. Hier muss das Spiel im Vorschulalter und der Sachunterricht in der Grundschule auch immer als Grundlage für den weiterführenden Unterricht angelegt sein. Der sachbezogene Unterricht wird in Schleswig-Holstein auch Heimat- und Sachunterricht (HUS) bezeichnet oder Mensch, Natur und Kultur (MeNuK) in Baden Württemberg. Das Spektrum der Themen hat sich dabei über den Diskurs ab den 1950er Jahren immer mehr erweitert und spezialisiert. Lebenskunde, Handwerkskunde, Kartografie, Arbeitskunde, Warenkunde, Verkehrskunde Landschaftskunde und Wetterkunde ersetzten oft den ursprünglichen Begriff der Heimatkunde. Die Grundlagen der sachkundlichen Bildung lassen sich dabei auf folgende Punkte eingrenzen:

• Werte und Grundlagen des menschlichen Zusammenlebens
• selbstorientierte Erwerb von Wissen
• Fähigkeit und Interesse zur Selbstbestimmung und Mitbestimmung
• Unterstützung von Ideen, Aktivitäten und Ziele, solidarisches Handeln
• Wort und Schrift der Muttersprache beherrschen, Textsicherheit
• Kompetenz in Fremdsprachen
• Interpretationsfähigkeit in Naturwissenschaft, Sozialwissenschaft und Mathematik
• motorische Möglichkeiten entwickeln und erweitern
• Formen des Ausdrucks und der Gestaltung können differenziert werden
• Medienkompetenz in Reflektion, Produktion und Gestaltung

Lehrmaterial für den Sachunterricht um die Welt zu begreifen


Der Sachunterricht soll die Bildung vermitteln, die den Kindern ermöglicht die Welt in ihren wesentlichen Bestandteilen und Verhältnissen zu begreifen. Damit die Lebenswelt sich den Kindern erschließt, sollte die Erkundung der Welt und der Aufbau der grundlegenden Sachkenntnisse aus deren Perspektive mit dem entsprechenden Lehrmaterial, Unterrichtsmaterial und Spiel unterstützt werden. Das Fundament für die Lernprozesse und Entwicklung muss am Wissen über die Menschen, an den Wechselbeziehungen der Ökologie sowie den sozialen und kulturellen Zusammenhängen gelegt werden. Die Schule und der Unterricht müssen sich der Aufgabe stellen, Kindern durch Erleben und Erfahren diesen Kontext zu vermitteln. Zugleich müssen diese Eindrücke ähnlich der Mathematik aber auch durch abstrahierende Modelle zum Gegenstand werden um sie als ein ganzheitliches Bild einordnen zu können. Dabei muss die Grundschule nach dem Ende der Vorschulzeit für die Kinder an Ihre Erwartungen, Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten anknüpfen um dabei die sozialen Bezüge und ihr Weltverstehen zu erweitern. Somit wird durch den Sachunterricht auch die Persönlichkeit gestärkt, Begabungen gefördert und ein lebenslanges Lernen zu einer gewinnenden Aufgabe.

Lernmaterial für den Sachunterricht in Grundschule und Kindergarten


Die Artikelart bezeichnet das Produkt nach dem Sie suchen. Unter den Spielen finden Sie dort zum Beispiel die Produkte des Herstellers Ravensburger, mit den Klassikern Deutschlandreise, Weltreise oder Europareise wird die sachkundliche Vermittlung von Themen zur Geographie und Erdkunde gefördert und die sozialen Kompetenzen im Spiel erweitert. Unter den Lernspielen finden Sie aber auch Produkte zur Gesundheit und gesundheitlichen Erziehung, mit einem entsprechenden Lernquiz oder Spiel zur Ernährung kann das Bewusstsein für eine gesunde und nachhaltige Ernährung geschult werden. In unserem Sortiment finden sich auch Spiele zur Frühförderung zum Thema Gesundheitserziehung, etwa der Obstgarten von HABA für Kinder ab drei Jahren. Entdecken Sie unter der Artikelart Bilderkarten und Fotoboxen die Fotokarten zum Thema Lebensmittel, mit verschiedenen Schwerpunkten wie Obst, Getränke oder Gemüse. Hier finden Sie auch die Bildkarten für das Erzähltheater von Don Bosco, mit welchem die Kinder über die Märchen einen Zugang zur Entdeckung der Welt in Kommunikation und Spiel finden.

Hersteller bieten ihre Artikel mit ähnlichen Merkmalen oder einem gleichen Thema oft unter einer Marke oder auch Produktserie an. Für den Sachunterricht sind dabei die Werkstätten von Anton und Zora ein bekanntes Beispiel. Hier werden verschiedene Fächer und Bereiche der Sachkunde mit einer Materialsammlung unterstützt. So wird mit der Werkstatt Licht und Schatten ein Bereich der Physik mit den Begriffen Lichtausbreitung, Halbschatten, Kernschatten und Lichtquelle bedient. Mit der Werkstatt Wasser wird das Wissen über Wind, Wetter, Energie durch Experimente geschult und kann auch aufbauend für die Schulfächer Chemie und Physik als Lehrmittel eingesetzt werden. Das Material von Anton und Zora lässt sich auch zum Lernen an Stationen und für den Werkstattunterricht einsetzen. Beim Stationenlernen sollen die Schüler mit Hilfe von geeigneten Aufgaben und einer Phase der Selbstreflexion selbständig die festgelegten Lernziele erreichen.

Lernen an Stationen in der Grundschule


Lernen an Stationen bzw. der Werkstattunterricht berücksichtigt Unterschiede bei den Lernvoraussetzungen der Kinder und bei ihrem Lern- und Arbeitstempo. Der Werkstattunterricht nach Jürgen Reichen lässt sich auch als offener Unterricht bezeichnen, die Lernumwelt soll dabei den Kindern wie eine Werkstatt verschiedene Materialien und Situationen in die Hand geben. Im Zusammenspiel mit einer dem Lernstand entsprechenden Aufgabenstellung und Selbstreflexion sollen die Kinder eigenständig bestimmte Lernziele erreichen. Die Werkstätten werden thematisch getrennt angeboten, so kann es eine Lesewerkstatt, Schreibwerkstatt aber auch eine Kunstwerkstatt oder Sachwerkstatt zu Sachthemen geben. Durch die geforderte Selbstständigkeit können Kinder das Tempo, die Sozialform, Rhythmus und Zeitpunkt der Arbeit selbst gestalten. Daher ist Lernen an Stationen und der Werkstattunterricht günstig für den Unterricht in der flexiblen Eingangsphase. Werkstattunterricht und das Lernen an Stationen ist für Phasen der Übung, für die Vertiefung von Inhalten, für das selbstständige Erarbeiten neuer Themen und für den intensiven Umgang mit sämtlichen Unterrichtsmitteln zu empfehlen.