Zurück zu Home

Lernen / Lehrmittel

SpielundLern.de bietet Ihnen eine breite Palette an Lernhilfen, Lernmaterialien und Lernspielen für Schule, Kita oder einfach für zu Hause. Besonders Kinder mit Lernschwierigkeiten benötigen eine besondere Förderung. Für Kinder mit Dyskalkulie (Rechenschwäche) oder Legasthenie (Lese-Rechtschreibstörung) bieten wir Ihnen speziell entwickelte Spiele und Lernprogramme an.


Wie lernt man am besten?


Lernen gelingt, wenn das Gefühl "Ja" dazu sagt. Stellt sich beim Lernen der Erfolg ein, wird das positive Gefühl weiter bestärkt; der Lernende lernt mit Freude. Der Lernprozess trägt sich von allein…

Motivation zum Lernen entsteht oft über positive Lernerlebnisse, über sogenannte Aha-Erlebnisse. Sie sind oft vermittelt über Bezugspersonen wie Lehrer oder Eltern. Auch Lernmaterial kann die Freude am Lernen auslösen, fördern und weiterentwickeln. Beim Spiel ist so ein Gegenstand zum Beispiel der Ball, der unmittelbar fasziniert und zum Spielen und Bewegen auffordert. Beim schulischen Lernen können ebenso Materialien Faszination und Attraktivität ausstrahlen und so Motivation und Lernerfolg ermöglichen: Würfel, Bildkarten oder Puzzlespiele erregen die kindliche Aufmerksamkeit. Zahlenrätsel oder Legefiguren animieren zur spielerischen Beschäftigung mit Mathematik. Die Beschäftigung mit Technik oder Natur erfordert immer eine praktische Seite. Experimentierkästen oder Wahrnehmungsspiele machen Lerninhalte erst greifbar.


Lernschwerpunkte auf SpielundLern.de


Deutsch, Deutsch als Fremdsprache, Deutsch als Zweitsprache

Je älter das Kind wird, umso bedeutender wird die Rolle der Sprache in Lern- und Bildungsprozessen. Besonders für Kinder mit Migrationshintergrund spielt das Lernen von Deutsch als Zweitsprache (DaZ) eine zentrale Rolle auf allen weiteren Bildungsstufen. Für den Sprachunterricht mit jungen wie älteren Flüchtlingen und Migranten finden Sie bei SpielundLern Lernmaterial, das auch ohne Deutsch-Vorkenntnisse im Sprachunterricht einsetzbar ist.

Aber auch muttersprachliche Kinder und Jugendliche benötigen häufig eine konkrete Sprachförderung oder haben Defizite im grundlegenden Verständnis der Grammatik. Begriffe wie Pronomen, Präpositionen oder Regeln der Wortbildung und Syntax sind oft nicht ausreichend verstanden. Zudem sind natürlich Lesen und Schreiben zentrale Kompetenzen, die vielfältig gefördert werden können. Besonders zum Erstlesen und Erstschreiben bieten wir Ihnen eine große Auswahl für Lehrmittel Deutsch an Leseheften, Materialsammlungen mit Kopiervorlagen und Werkstattaufgaben für einen offenen Deutschunterricht oder umfassende Themenreihen wie zum Beispiel die Serie Sprachspiele vom Schubi-Verlag, komplett mit Wortschatzlisten, Bildkarten und Spielanleitungen.

Mathematik und Naturwissenschaften

Der frühzeitige Erwerb mathematischer Vorläuferfertigkeiten ist entscheidend für spätere schulische Leistungen. Schon im Kindergartenalter können Kinder mit viel Spaß und Freude durch unsere Lernspiele Mathe in die Welt der Mathematik eintauchen. In dieser Entwicklungsphase ist es sogar besonders einfach, ihnen spielerisch ein mathematisches Grundverständnis zu vermitteln. Kinder lieben das Experimentieren. Es gibt Kitas, die sogar einen eigenen Laborraum haben, in dem täglich naturwissenschaftlich experimentiert wird. Für den Lernerfolg in den Bereichen Biologie, Chemie, Physik und Astronomie ist es auch später in der Schule entscheidend, einen handlungsorientierten Zugang zu finden, der alle Sinne anspricht. Visuelle und auditive Wahrnehmung, haptische und olfaktorische Erlebnisse (das heißt Lernen durch Sehen, Hören, Berühren und Riechen) fördern die Nachhaltigkeit von Lernprozessen.

Sachunterricht

Im Sachunterricht eignen sich die Kinder aktiv Wissen über ihre Umwelt an. Er zielt auf die Gewinnung von Handlungskompetenz, wobei das eigene forschend-entdeckende Tun des Kindes das primäre Medium der Aneignung ist. Diese Handlungskompetenz wird in fünf Erfahrungsfeldern gewonnen:

• Soziale Kompetenz, Emotionen, Konflikte
• Geschichte
• Erdkunde/Geographie
• Natur
• Technik

Für diese Lern- und Entwicklungsprozesse sind kindgerechte Methoden entwickelt worden, beispielsweise das Lernen an Stationen bzw. der Werkstattunterricht nach Jürgen Reichen.

Sport und Bewegung

Wenn Kinder sich bewegen, dann aus dem einfachen Grund, weil sie Freude, Spaß und Lust dabei erfahren. Tatsächlich benötigen sie zum Aufbau ihrer organischen Funktionen tägliche Belastungseinheiten von mindestens zwei Stunden. Allerdings hat gerade in der frühen Kindheit die Förderung der motorischen Fertigkeiten eine Bedeutung, die weit über die körperliche Gesundheit hinausreicht und die Gesamtentwicklung des Kindes betrifft. Sie betrifft ihre gesamte emotionale, geistige und soziale Entwicklung. Die aktive Erfahrung des Selber-Tuns, im Spiel die Gegenstände oder Abläufe selbst zu verändern, eigenständig zu entscheiden - auch wenn es mehrerer Anläufe bedarf, um erfolgreich zu sein - sind unumgänglich, um uns selbständig und selbstbewusst zu entwickeln. Erfolgserlebnisse im Bewegungsbereich tragen zu einem größeren Zutrauen in die eigenen Fähigkeiten bei.

Experten beklagen, dass sich die körperliche Leistungsfähigkeit der Kinder deutlich verschlechtert hat. So werden bei einem erheblichen Anteil der eingeschulten Kinder Haltungs- und Organleistungsschwächen festgestellt und immer mehr Kinder leiden unter einer gestörten Körperkoordination. Über regelmäßige Spiele und Übungen zur Motorik können bei solchen Dysbalancien (Funktionsstörungen) die muskuläre Kraft und die Koordination gestärkt werden.


Lernmaterialien


Kinder basteln gern, ob mit Papier, Knetmasse oder im Wald gesammelten Naturmaterialien. SpielundLern bietet Ihnen ein umfangreiches Sortiment an Artikeln zum Bastelbedarf und an Büchern mit Tipps und Anregungen. Sie finden bei uns aber auch Lese-, Bilder- und Praxisbücher zu Lernthemen aus verschiedensten Bereichen z.B. Geschichte, Erdkunde, Sprach- und Leseförderung, Fremdsprachen oder Verkehrserziehung. Spiele mit Bildkarten und Fotoboxen mit Bildergeschichten bieten Kindern vielerlei Anreize zum Erzählen, Nacherzählen und Lernen neuer Wörter. Sie fördern das Sprachvermögen, erweitern den Wortschatz und schulen die visuelle Wahrnehmung. Besonders beliebt ist das Lernen mit Puzzles. Das Puzzle-Prinzip lässt sich besonders gut mit Lerninhalten zu Sachthemen verbinden. Es eignet sich aber ebenso für Lernpuzzles zu mathematischen Themen wie Addition, Subtraktion oder Bruchrechnung, wie auch für Übungen zu Grammatik und Wortschatzerweiterung.

Die sinnliche Wahrnehmung bei Kindern wird angesprochen durch eine Vielzahl von Sinnesmaterial, insbesondere Tast- und Geschicklichkeitsspielen, Erlebnispyramiden oder Ziffern und Buchstaben aus Holz. Auch verschiedene Varianten an Stempeln bieten einen sinnlichen Tätigkeitsbezug z.B. beim ersten spielerischen Umgang mit Zahlen und Buchstaben. Auch Software kann zur Unterstützung von Lernprozessen oder bei der Organisation der Lehre wertvoll sein. Speziell für die Arbeit in Kliniken und Behinderten-Werkstätten sind z.B. die Budenberg Lernprogramme entwickelt worden. Die CESAR Lernsoftware-Produkte helfen beim Rechen, Lesen und Schreiben lernen zu Hause, im schulischen, sonderpädagogischen und therapeutischen Bereich.

Ergänzend finden Sie bei uns vielfältiges Anschauungsmaterial, Lernhilfen und Lehrmittel wie zum Beispiel Lernuhren, Tafelwaagen, Reliefkarten, Zahlen- und Steckwürfel oder Rechenkästen.