Braindump Methode: Chaos im Kopf sortieren und Stress reduzieren

Braindumping - SpielundLern-Blog

Braindump Methode

Die Braindump Methode ist eine leicht erlernbare, schnell wirksame Art, innere Unruhe, endlose Gedankenstrudel, Schlafstörungen oder Konzentrationsschwäche entgegenzuwirken. Mit diesen Symptomen reagieren die meisten Menschen auf Stress oder unangenehme Ereignisse im Leben.

Dabei gibt es durchaus einige altbewährte Techniken, die dem Nervensystem helfen, diese Symptome zu lindern, beispielsweise Atemtechniken, die progressive Muskelentspannung oder Yoga . Neuerdings reihte sich in dieser bekannten Folge von Entspannungsmethoden eine neue hinzu: die Braindump Methode.

Was hat es nun mit der Braindump Methode auf sich?

Braindumping - SpielundLern-Blog

Definition Braindump Methode

Entwickelt vom US-amerikanischen Autor und Coach Michael Hyatt verspricht diese Methode mittels einer konkreten und leichten Handlungsanweisung Entspannung zu bringen.

Braindumping heißt sinngemäß „das Gehirn entleeren“ oder „das Gehirn entsorgen“. Dies passiert bei dieser Methode mittels eines klassischen Schreibsettings. Dabei ist es wichtig, digitales Schreiben auszuschließen, also nicht am Rechner, Tablet oder Handy zu schreiben, sondern mit Stift auf Papier. Es geht dabei darum, den Fokus auf die Gedanken zu legen und sich nicht von digitalen Tools ablenken zu lassen.

Der Schreibprozess

Das Aufschreiben der Gedanken kann auf unterschiedliche Arten erfolgen. Drei Arten haben sich als Braindumping bewährt.

Braindumping - SpielundLern-Blog

Wichtige Tipps

Ganze Sätze oder doch Stichworte? Es ist wichtig, ohne Gedankenlastigkeit an die Schreibarbeit zu gehen. Wenngleich die meisten unserer Gedanken sehr unsortiert und chaotisch sind, so liegt die Wirkung des Braindumpings nicht darin, diese zu sortieren. Im Gegenteil sollte auch der Schreibprozess „ohne Filter“ und direkt verschriftlich werden. Dies verhindert die Entstehung neuer Gedankenkreisen und Gedankenstrudel.

Dies fällt besonders jenen Menschen schwer, die auf ihre Sprache ein starkes Augenmerk legen. Um diese sprachlichen Finessen ebenfalls außen vor zu lassen und den Gedanken in einem zügigen, authentischen, unverstellen Fluss zu bringen, sollten die Sätze kurz und die Wortwahl so einfach wie möglich gehalten werden, dazu kann auch die Interpunktion weggelassen oder auf das Nötigste beschränkt werden. Satzanfänge können und sollten simpel und wenig maniriert sein:

  • Ich sollte …
  • Ich mache mir Sorgen, weil …
  • Ich möchte, dass …
  • Ich ärgere mich darüber, weil …
  • Ich wünsche mir …

Die schnelle Methode

Hierbei wird alles verschriftlicht, was gerade im Kopf dominiert. Es geht um eine schnelle Folge von Gedanken, die schriftlich verbildlicht werden und damit losgelassen werden können. Vor allem für zwischendurch am Abend oder morgens zum Tagesauftakt lässt sich dieser Art der beschleunigten Gedankenbereinigung gut umsetzen.

Braindumping - SpielundLern-Blog

Der Vier-Quadrate-Braindump

In diesem Modell werden die Gedanken auf einem Blatt Papier in vier Quadrate mit den folgenden Kategorien aufgeteilt: To do, Gedanken, Dankbarkeit und die Top-3-Prioritäten.

  • Gedanken: Alle Gedanken können hier unsortiert niedergeschrieben werden. Es ist dabei wichtig, sie nicht vorher zu „zerdenken“, sondern sie ganz ohne Wertung aufzuschreiben.
  • ToDos: Dieses Kästchen hat Platz für jene Dinge, die aktuell erledigt werden sollten.
  • Dankbarkeit: Alle Dinge, für die man dankbar ist, kommen in diesem Quadrat.
  • Top-3-Prioritäten: Die wichtigsten drei Punkte der vorigen Notizen werden hier in diesem letzten Quadrat zusammengefügt.

Die klassische Braindumping-Methode

Dabei muss das Verschriflichte nach unterschiedlichen, festgelegten Schwerpunkten und Themen geordnet werden:

  • berufliche ToDos
  • persönliche ToDos
  • aktuelle Probleme
  • Sorgen
  • Ideen

Jedes dieser Punkte sollte vollständig und genau in dieser Reihenfolge ausgeführt werden. Der Schreibprozess benötigt folglich – je nach Thema und Belastungsgrad – eine gewisse, womöglich auch etwas längere Zeit. Diese intensive Schreibarbeit ist jedoch, laut dem Entwickler, dringend nötig, um Erleichterung zu bringen.

Braindumping - SpielundLern-Blog

Und nun? Die weiteren Schritte

Nach dem Verschriftlichen dieser Hauptpunkte ist in der Regel unmittelbar eine erste Wirkung im Körper und Geist spürbar. Die Gedanken beruhigen sich, der Körper entspannt sich, und meist finden Betroffene in der Ruhe, in den Schlaf oder in dem Fokus.

Der Entwickler des Braindumpings Michael Hyatt spricht die Empfehlung aus, nach dem Verschriftlichen in die entstandene Ruhe zu gehen, sie zu spüren und die Notizen und die restlichen Gedanken erst einmal für mindestens einen Tag ruhen zu lassen. Die Notizen können anschließen entsorgt oder abgelegt werden.

Ein möglicher weiterer Schritt jedoch besteht darin, mit den notierten Punkten weiterzuarbeiten und sie der Priorität nach zu sortieren. Mithilfe dieser Markierung können sie in einen Handlungsplan, einer ToDo-Liste oder lockeren Tages-Impulsen umgewandelt werden. Um die Priorität festzulegen, kann beispielsweise die Eisenhower-Matrix zum Einsatz kommen.

Die Eisenhower-Matrix ist ein Instrument der Visualisierung. Dabei sortiert es Aufgaben oder Ideen in vier Kategorien:

  • A: wichtig und dringend
  • B: wichtig und nicht dringend
  • C: dringend und nicht wichtig
  • D: nicht dringend und nicht wichtig.
Braindumping - SpielundLern-Blog

Vor- und Nachteile

Die Vorteile bestehen darin, mit ganz einfachen Mitteln – einem Stift und einem Stück Papier – zu arbeiten, die immer zur Verfügung stehen und nicht gesondert bestellt oder zurechtgelegt werden müssen. Die Vorbereitungszeit ist damit gleich Null.

Desweiteren läuft die Braindumping Methode durch die vorgegebenen Punkte strukturiert ab. Ein Durcheinander an Plänen, Ideen, Belastungen, Ärger und Stressgefühlen in der Arbeit und im Privatleben werden also mit wenigen Mitteln und anhand eines vorgegebenen Musters schriftlich sortiert. Das Zerlegen in übersichtliche Teile ordnet die Gedanken und gibt Ausblick auf diejenigen Dinge, die uns besonders beschäftigen.

Nachteilig ist es bei der Braindump Methode, dass das schriftliche Festhalten eine Weile in Anspruch nimmt und nicht einfach nebenher erledigt werden kann. Es bedarf einen recht ausgedehnten Zeitrahmens von rund 10 bis 30 Minuten oder mehr, all jene Gedanken auf die beschrieben Punkte aufzuteilen und so vollständig wie möglich wiederzugeben.

Bildquellen

  • Pixabay @ Džoko Stach
  • Pexels @ Pavel Danilyuk
  • Pixabay @ David Schwarzenberg
  • Pexels @ Andrea Piacquadio
  • Pixabay @ StockSnap
  • Pexels @ Andrea Piacquadio

Quellen

  • https://www.stern.de/gesundheit/braindumping–mit-dieser-effektiven-methode-beenden-sie-gruebeleien-31796896.html
  • https://www.impulse.de/selbstmanagement/braindump/7449527.html
  • https://karrierebibel.de/braindumping/
  • https://www.studysmarter.de/magazine/gedanken-sortieren-braindump-methode/
  • https://www.relaxound.com/blog/die-braindump-methode-neustart-fuer-dein-gehirn/
  • https://utopia.de/ratgeber/braindumping-so-wird-dein-gehirn-in-wenigen-minuten-wieder-frei/
  • https://www.studysmarter.de/magazine/gedanken-sortieren-braindump-methode/
  • https://t2informatik.de/wissen-kompakt/braindumping/
  • https://www.rtl.de/cms/braindumping-schon-gehoert-mit-dieser-methode-geht-der-stress-aus-dem-kopf-4961530.html
  • https://t3n.de/news/endlich-ruhig-schlafen-methode-1216524/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.