Zurück zu Bälle & Zubehör

Fußbälle

Fußbälle Banner

Fußball ist die beliebteste Teamsportart der Welt. Kurioserweise folgen den Partien viele Menschen, die selbst niemals kicken. Das spricht für eine große innere Faszination, womöglich weil Fußball nicht nur Bewegung, sondern auch Strategie bedeutet, und daher Spannung verspricht. Alle Menschen haben spätestens in der Schulzeit zumindest gelegentlichen Kontakt zu Fußball als einer der vielen angebotenen Teamsportarten. Worauf es bei der Wahl der Fußbälle für Kinder ankommt und warum diese Sportart wichtige Kompetenzen verbindet, die auch Jugendlichen und Erwachsenen behilflich sind, das lesen Sie in unserem ▶ Ratgeber zu den Fußbällen für Kinder
Alter:
Farben:
Hersteller & Verlage:
Herstellungsland:
Artikel pro Seite:
40
70 100
1 bis 18 (von 18)
Produkte: 1 bis 18 (von 18)
Seiten:  1 

Was ist das Besondere an der Teamsportart Fußball?


Fußball ist eine Ballsportart, die im Vereinsbereich in einem Team von meist 12 Spielern gespielt wird. Im Sportunterricht richtet sich die Teamstärke natürlich an der vorhandenen Anzahl der Schüler und kann abweichen. Im Spiel ist der Fußball im Fokus. Jeder Spieler hat eine feste Rolle, die seinen Bewegungsradius auf dem Spielfeld vorgibt und ihm bestimmte Aufgaben zuweist. Verteidigung, Angriff und die Torwartfunktion sind drei Beispiele der auch Laien sich von selbst erklärenden Aufgaben. Die zwei Mannschaften verfolgen das Ziel, mehr Tore zu schießen als der Gegner. Zum Gewinner wird das Team gekürt, das in bis zum Ende der Spieldauer die meisten Tore erzielt hat.
Diese Spielregeln sind allgemein bekannt. Hingegen sind die wertvollen Fertigkeiten, die man anhand dieser Sportart gewinnen kann, nicht so häufig Gesprächsgegenstand.

Fußball ist für Kinder als Teamsportart und Ballsportart überaus wichtig für die Entwicklung von:

  • Koordination
  • Aufmerksamkeit
  • Schnelligkeit
  • Ausdauer
  • Auffassungsgabe
  • Nervenstärke
  • Strategie
  • Teamgeist
  • Zusammenhalt
  • Kooperation

Es sind also nicht nur körperliche sondern auch viele wichtige geistige Fähigkeiten vonnöten, um einen Fußballmatsch als Gewinner abzuschließen. Gerade strategisches Denken ist etwas, was grundlegend wertvoll ist – auch außerhalb des Spielfeldes.

Welche Fußbälle für Kinder und welche Altersklassen?


Es gibt unterschiedliche Fußbälle, je nachdem für welche Altersgruppe und für welche Ansprüche sie gefertigt sind. Auf dem ersten Blick sind die Größenunterschiede am Auffälligsten. Fussbälle für Kinder unter 7 Jahren, die sogenannten G-Junioren oder Bambinis, werden in Größe 3 verwendet. Diese kleinsten Fußbälle messen einen fast 10 cm geringeren Umfang als die Erwachsenen-Fußbälle, sind zusätzlich um mehr als 1/3 gewichtsreduziert und haben vergleichsweise geringen Luftdruck. So ist es gewährleistet, dass die Fußbälle für Kinder an die kleineren Füße und die geringere Kraft der Nachwuchskicker angepasst sind, sodass ein altersentsprechendes faires Spiel möglich ist.

Die Größe der Fußbälle staffelt sich weiter mit der F-, E- und D-Jugend, in der die 7- bis 8-, 9- bis 10- und schließlich die 11- bis 12-jährigen Spieler aktiv sind, schließlich dann die C-, B- und A-Jugend mit einer Altersspanne von 15 bis 19 Jahre alten Kickern. Ganz selbstverständlich, dass auch die Fußbälle über ganzen 6 Größen bis hin zur Ballgröße 9 und 420 Gramm variieren.
Bei solchen großen Unterschieden kann man sich auch als Leier vorstellen, dass die unbedachte falsche Wahl eines zu großen oder zu kleinen Balles zu Problemen führen kann – von Motivationsschwund bis vielleicht sogar zu Sportverletzungen. Folgendes könnte die Wahl einer ungeeigneten Fußballgröße nach sich ziehen:

  • Bänderrisse
  • Muskelzerrungen
  • fehlerhaftes Training
  • sinkende Spielfreude

Möchten Sie sich als Schule oder auch für Zuhause Fußbälle anschaffen, so fragen Sie am besten darauf spezialisierte Menschen in Ihrem Umfeld, die Sportlehrer oder Vereinstrainer werden Ihnen gerne die wichtigsten Daten mitteilen.

Fußbälle für Verein und Schule lagern


Bedenken Sie bei der Wahl mehrerer Fußbälle für Ihre Sportgruppe, Verein oder die gesamte Schule, dass geeignete Taschen oder andere Aufbewahrungsmöglichkeiten mitbestellt werden sollten oder bereits vor Ort vorhanden sein müssen. Generell lassen sich Bälle durch ihre naturgemäße Form sehr schlecht „in einer Ecke“ lagern, sie müssen – auch um Unfälle oder Verlust zu vermeiden – sorgsam und sicher gelagert werden.