Zurück zu Kinderfahrzeuge

Schiebefahrzeug & Ziehfahrzeug

Schiebefahrzeug & Ziehfahrzeug Banner

Kinder lieben es, Dinge vor sich her zu schieben. Ebenso beliebt ist das ziehen verschiedener Fahrzeuge. Gerade kleine Kinder sind oft in Begleitung ihre Lieblingsteddys oder der Lieblingspuppe. Gut, wer ein Schiebefahrzeug hat auf dem die Begleiter Platz nehmen können. Und nicht nur das. In den Schiebewagen für Kinder haben außerdem auch all die Schätze, die sie unterwegs finden, genügend Platz.
... ▶ zum Ratgeber Schiebefahrzeuge

Hersteller & Verlage:
Herstellungsland:
Artikel pro Seite:
40
70 100
1 bis 17 (von 17)
Produkte: 1 bis 17 (von 17)
Seiten:  1 

Schiebefahrzeuge und Rutschauto im kindgerechten Design


Hier zeigen wir Ihnen unsere unterschiedlichen Zieh- und Schiebefahrzeuge. Bei Kindern ab 2 Jahren haben die Schiebefahrzeuge im lustigen Tiermotiv-Design genau die richtige Größe. In den Seitenteilen ist zudem ein schönes Formensortierspiel mit integriert. Diese Schiebewagen beinhalten dazu die zugehörigen Bauklötze. Der Sitz ist abnehmbar und gleichzeitig auch Ablagefläche. Die Kinder können sie am Griffbügel vor sich her schieben. Dieser dient bei Laufanfängern als Stabilisierungshilfe. Bereits ab 12 Monaten beginnen Kinder sich an allem Hochzuziehen und Festzuhalten.

Kleine Kinder können auf dem Wagen sitzen und ihn als Rutscher verwenden. So sind die Bauklötze im Inneren auch schnell und einfach überall mit hingenommen und das Formenspiel kann überall erneut gespielt werden. Zudem haben sie so ihren festen Platz im Schiebewagen. Das Fahren mit einem Rutschauto stärkt die Beinmuskulatur. Gleichzeitig unterstützt das Lenken mit den Händen und Beinen die Motorik und Koordination der Kinder.

Schiebefahrzeuge bieten unterschiedliche Spielanreize


Die unterschiedlichen Schiebewagen und Schiebefahrzeuge bieten verschiedene Spielmöglichkeiten. Kinder können sie ziehen oder schieben. Und das vorwärts ebenso wie rückwärts. Während kleinere Kinder eher mit den Schiebewagen beginnen, die sie gleichzeitig auch als Rutschauto nutzen können, gibt es für die größeren Kinder dann andere Fahrzeuge, beispielsweise der Kinder Sulky. Spiele damit fördern das Sozialverhalten, da Kinder mit diesem Schiebefahrzeug zusammen Rollenspiele in Form von Beförderungsspielen und Passagierspielen durchführen können. Die Kinder können dabei gut zwischen Passagier und dem Kind, welches diesen zieht, abwechseln.

All unsere Schiebefahrzeuge lassen sich entweder ziehen oder schieben oder beides. Zudem sind sie alle in kindgerechter Größe und Form hergestellt. Kinder lieben es im Rollenspiel, die Welt der Erwachsenen spielerisch nachzugestalten. Dazu zählt unter anderem auch die Gartenarbeit. Hierfür wird häufig eine Schubkarre verwendet. In passender Kindergröße können so selbst die Kleinsten wertvolle Unterstützung in der Gartenarbeit leisten. Ebenso werden sie auch gern bei Wettkampfspielen auf Kinderfesten verwendet.

Durch die Gegend geschoben und gezogen werden daneben häufig Puppen oder Plüschtiere. Des Weiteren lässt sich mit den Schiebewagen bequem einiges an Spielzeug mit zum Spielplatz oder Strand transportieren und genauso wieder zurück. Da besonders in den Kindergärten die Fahrzeuge einiges aushalten müssen, durch häufigen Fahrerwechsel, besteht an die Schiebefahrzeuge natürlich ein hoher Anspruch. Unsere Schiebewagen sind daher robust gebaut. Zudem schaffen alle Schiebefahrzeuge Bewegungsanreize.

Rollenspiele werden besonders durch die Kinder-Rikscha oder dem Kinder-Sulky angeregt. Dadurch dass die Kinder sich abwechseln müssen und daher auch in Interaktion miteinander treten müssen, fördern sie das Sozialverhalten untereinander. Wie wäre es denn beispielsweise mit einem kleinen Wettrennen von Zweier-Teams im Sulky oder der Rikscha beim nächsten Kita-Fest?

Mit den Schiebewagen und Schiebefahrzeugen lassen sich folgende unterschiedliche Fähigkeiten fördern:

  • Motorik
  • Sinneseindrücke
  • Koordination und Balance
  • Rollenspiel
  • Fantasie
  • Ausdauer
  • Interaktion

Abgrenzung zu den Spezialfahrzeugen


Für noch mehr Abwechslung und Bewegungsanreizen sorgen unsere Spezialfahrzeuge. Diese stellen natürlich noch weitere Anforderungen an die Motorik. Je nach Fahrzeug unterscheidet sich natürlich auch der Schwierigkeitsgrad. Wird ein Fahrzeug sicher beherrscht erhöht es natürlich das Selbstwertgefühl. Und dabei ist der pure Fahrspaß an erster Stelle.