Zurück zu Montessori Mathematik (MA)

(MA) Dezimalsystem, Stellenwertsystem

Hersteller & Verlage:
Herstellungsland:
Artikel pro Seite:
40 80 200
1 bis 34 (von 34)
Produkte: 1 bis 34 (von 34)
Seiten:  1 
Auf den Cuisenaire-Stäbchen gibt es keinerlei Einteilung - daher können rechenschwache Kinder mit den Stäben spielerisch das Rechnen aller vier Grundrechenarten im Zahlenraum bis 100 mit den Stäbchen "begreifbar" nachvollziehen.
Cuisenaire-Stäbchen sind ein pädagogisches Hilfsmittel und ein in der Praxis sehr bewährtes Material. Sie sind nach dem belgischen Schulinspektor Cuisenaire benannt. Dieser nutzte farbige Stäbchen, um Kindern die Erfassung der Zahlen (als Symbol) sowie Rechenoperationen zu verdeutlichen. Zwar hängt die Länge vom Zahlenwert ab, jedoch gibt es auf den Stäbchen keine Zentimeter-Markierungen. Wichtig ist für das Kind lediglich, dass beispielsweise das 7cm-Stäbchen länger ist als das 4cm-Stäbchen und jenes wiederum größer als das 3cm-Stäbchen. Das Kind erfährt darüber hinaus auch, dass die 3 und 4cm-Stäbchen zusammen die Länge des 7cm-Stäbchens ergeben. Auf spielerische Weise kann so die Addition erlernt werden.

Das Bankspiel fördert das Kopfrechnen in Bezug auf die Multiplikation sowie den Umgang und die Bezeichnung großer Zahlen. Es vertieft die Einsicht in das Dezimalsystem. Das Bankspiel ist ein Gruppenspiel für drei bis fünf Kinder. Das Material besteht aus einem Kasten mit Kartensätzen zur Darstellung der Multiplikanden, der Multiplikatoren und der Produkte.

Die Fehlerkontrolle erfolgt durch paralleles Rechnen von Rechner und Schreiber, dem Mitrechnen des Prüfers, den Aufgabenkärtchen mit Lösungen oder unter Zuhilfenahme des Taschenrechners.