Zurück zu Sprachförderung & Literacy

Kamishibai & Bildkarten

Kamishibai & Bildkarten Banner

Ein kleines Theater zum Erzählen von Geschichten, mittels bunter Bilder untermalt, wirkt scheinbar auf magische Weise. Es zieht Kinder auf wundersame Art an. Dabei beruhen das Kamishibai und seine Bildkarten auf eine lange Tradition. Die Vorläufer der visuellen Erzählkunst in Japan lassen sich bis ins 12. Jahrhundert zurückverfolgen. ... ▶ zum Ratgeber Kamishibai & Bildkarten

Thema:
Artikelart:
Deutsch Thema:
Musik & Instrumente:
Alter:
Basteln, Malen & Kunst:
Kalender, Jahreszeiten & Feste:
Frühförderung:
Hersteller & Verlage:
alle Filter >>
Artikel pro Seite:
40
70 100
1 bis 40 (von 248)
Produkte: 1 bis 40 (von 248)
Seiten:  1  2  3  4  5 ...  [>>] 

Das Erzähltheater Kamishibai & Bildkarten


Das Wort Kamishibai kann als Erzähltheater übersetzt werden. Hergeleitet ist es aus den Worten Kami (das bedeutet Papier) und Shibai (das bedeutet Theater). Es gehört zu dem bildgestützten Erzählen. Das Kamishibai und seine Bildkarten besitzen eine handliche und praktische Form. Der Rahmen ist bühnenartig gestaltet. Zudem besitzt das Kamishibai zusätzlich Flügeltüren.

Es eignet sich auch für eine größere Anzahl an Kindern. Daher lässt es sich sehr gut in den Kita-Alltag als fester Bestandteil integrieren. Die Kamishibai Bildkarten haben das Format DIN A3, dadurch sind sie für die Kinder sehr gut zu sehen. Sie dachten bisher ein Kino ohne Strom zu besuchen sei nicht möglich? Mit dem Kamishibai schon.

Kinder unter 3 Jahren machen eine enorm schnelle Sprachentwicklung durch. Vorformen des sprachlichen Denkens entstehen durch das Hören. Nach und nach entwickeln diese sich dann zu Sprache. Das Kamishibai und seine Bildkarten unterstützen die Kinder darin, Sprache mit allen Sinnen zu erfahren. Es liefert multiple Möglichkeiten die Kinder auf der sprachlichen sowie der sozial-emotionalen Ebene zu fördern. Es werden Körperempfinden, Emotionen, Ästhetik und Sprache miteinander verbunden.

Es gibt unzählige Geschichten für das Kamishibai als Bildkarten. Diese Bildkarten gestalten die einzelnen Szenen einer Geschichte aus. Zudem passen mehrere Bildkarten des Kamishibai als Stapel in das Kamishibai. Während die Geschichte erzählt wird werden sie mit der Zeit herausgezogen.

Es hat sich bewährt, ein kleines Einleitungsritual einzuführen. Denn dann wissen alle Bescheid: Jetzt geht’s los! Die Erzählungen werden mit den passenden Bildern sprachlich vermittelt und tragen so zur Bildung eines umfangreichen Wortschatzes bei.

Verwendung und Möglichkeiten des Kamishibai & Bildkarten


Zu Beginn sollte eine gemütliche und ruhige Atmosphäre geschaffen werden. Bei Kindergartenkinder sind Kamishibai Bildkarten mit 6 Bildern als Folge vollkommen ausreichend. Die Erzählzeit ist mit einer halben Stunde pro Woche hinreichend. Dazu gibt es passend viele verschiedene Kamishibai Bildkarten Sets, zu den unterschiedlichsten Themen. Diese können Märchen sein oder sie handeln von Ostern, Weihnachten oder Bibelgeschichten und noch weitere mehr. Kindgerecht bebildert bieten sie viel Raum für die Fantasie.

Der Rahmen gibt den Kamishibai Bildkarten nicht nur den nötigen Halt, sondern steuert die Blicke der Zuschauer auch auf das dargestellte Geschehen. Dem Publikum bleibt genügend Zeit sich intensiv mit einer Szene auseinander zu setzen und die Bilder zu betrachten. Das Prinzip ist das bildgestützte Vorlesen bzw. Erzählen. Dabei einstehen im inneren Bilder. Das Kamishibai und seine Bildkarten kräftigen diese zusätzlich.

Ein weiterer Aspekt des freien Erzählens mit dem Kamishibai ist, dass der Blickkontakt zu den Kindern während der Geschichte gehalten werden kann. Somit sind jederzeit unmittelbare Ansprachen sowie die Einbeziehung der Kinder möglich. Der Wechsel der Kamishibai Bildkarten erfolgt während des Erzählens ganz nebenbei mit einer leichten Handbewegung. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass das Tempo individuell gestaltet werden kann. Das Kamishibai ist auf den Dialog ausgelegt, Reaktionen der Zuschauer können integriert werden, Tempo und Rhythmus ergeben sich aus der Situation.

Durch die Methode des freien Erzählens wird die Geschichte lebhafter. Zudem auch näher an der Alltagssprache der Kinder. Vorausgesetzt sie ist dem Erzähler bekannt. Dadurch wird eine gute Interaktion mit den Zuhörern ermöglicht sowie die Einbeziehung. Die Kamishibai Bildkarten unterstützen das Gedächtnis des Erzählers. Gleichzeitig unterstützen sie die Kinder darin, das Erzählte besser zu verstehen, weshalb es sich für Kinder mit Migrationshintergrund gut eignet. Durch die Interaktion mit den Kindern entstehen so auch Chancen, diese ins Geschehen mit einzubeziehen. Dies sind die sogenannten Mitmach-Chancen. Diese lassen sich noch einmal unterteilen in:

  • Mit-Sprech-Chancen: Wiederholungen, die mitgesprochen werden können
  • Körper-Mitmach-Chancen: binden den Körper mit ein (Bezug zur Geschichte ist Voraussetzung)
  • Mit-Nachdenk-Chancen: Dialog, Zuhörer sollen Nachdenken und Mutmaßungen bringen oder entwickeln mögliche Fortsetzung der Geschichte

Doch das Kamishibai mit seinen Bildkarten bietet noch mehr. Es hilft, Zusammenhänge zu erschließen und diese dann auf Situationen des Alltags zu übertragen. Kinder lernen dazu sich in verschiedene Personen oder Rollen hineinzuversetzen. Dies wiederum trägt zur Verbesserung des Umgangs mit anderen Kindern und Erwachsenen bei. Ebenso verbessert sich die Empathiefähigkeit.

Durch das Kamishibai haben Kinder die Möglichkeit, Sprache ganzheitlich erfahren und erleben zu können. Dadurch gewinnen sie an innerer Stärke und lernen, sich mehr zuzutrauen und vor anderen zu reden sowie frei zu reden. Kinder zwischen 5 und 10 Jahren sind in der Lage ihre Probleme über das Erzählen auszuarbeiten. Sie entwickeln ihre eigene Erzählfähigkeit. Ein wichtiger Grundbaustein zum späteren Lesen und Schreiben lernen besteht darin, Texte zu verstehen. Auch hierbei ist das Kamishibai und seine Bildkarten eine gute Hilfe. So lernen die Kinder darüber die formalen Seiten des Erzählens zu nutzen, zu strukturieren und zu visualisieren

Speziell bei Grundschulkindern gibt es typische, alltägliche Konflikte. Passend dazu exisiteren Kamishibai Bildkarten zur Sozialkompetenz und Konfliktlösung in der Grundschule. Mit den Kindern werden zusammen Strategien und Lösungen der Probleme entwickelt, die dann in die Welt der Kinder übertragen werden und somit erlebbar werden. Gleichzeitig setzen sich die Kinder so intensiv mit den Ursachen und Lösungen auseinander.

Es gibt auch spezielle Bildkarten Sets zu Bibelgeschichten. In kindgerechter Weise vermitteln diese Glaubenswissen. Außerdem gehören sie zu den Geschichten vom Leben.

Zusammenfassend lässt sich sagen, das Kamishibai Bildkarten die Entwicklung in folgenden Bereichen unterstützen:

  • Spracherwerb & Wortschatz
  • Neue Wörter und Redeweisen
  • Festigung grammatikalischer Strukturen
  • Freies Erzählen durch, z.B. miträtseln, Bildkarten beschreiben usw.
  • Gefühle und Emotionen verarbeiten, verbalisieren usw.
  • Anregen von Kreativität und Fantasie
  • Soziales Miteinander in der Gruppe
  • Empathiefähigkeit

Weitere Anregungen zur Gestaltung des Alltags


Die Arbeit mit dem Kamishibai ist eine Möglichkeit. Noch mehr Möglichkeiten der Gestaltung des Kita Alltags und spannende sowie abwechslungsreiche Spiele finden Sie unter Kita Arbeit und Gruppenspiele.Da ist sicher für jeden das passende dabei.