mBot von Makeblock

Ähnliche Kategorien

MINT und die Bedeutung von MINKT, STEM & STEAM für die Schule

MINT ist ein Kunstwort (Acronym) und setzt sich aus den Anfangsbuchstaben der Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zusammen. MINT-Berufe sind sehr gefragt, denn es herrscht schon heute ein Fachkräftemangel. Mit der Digitalisierung aller Gesellschaftsbereiche wird die Bedeutung dieser Disziplinen in Zukunft noch weiter zunehmen. Und Aspekte von MINT werden auch in anderen Fächern [...]

Weiter lesen
Zurück zu Verlage & Marken

mBot von Makeblock

mBot von Makeblock Banner

mBot von Makeblock ist ein Lernroboter für Anfänger, der den Einstieg in das Programmieren von Robotern einfach macht. Mit einem Schraubendreher, einer Schritt-für-Schritt-Anleitung und einem Lernzeitplan können Kinder einen Roboter von Grund auf bauen. Mit dem mBot Roboter wird schon das Öffnen der Verpackung zu einem Lernerlebnis: Die Einzelteile des Roboters und die unterschiedlichen Module werden erkundet, die beiliegende Fernbedienung gibt einen ersten Hinweis auf die Funktionen.... ▶ hier weiterlesen..

Programmiersprache:
Schwierigkeitsgrad:
Hersteller & Verlage:
Herstellungsland:
Artikel pro Seite:
40 80 200
1 bis 10 (von 10)
Produkte: 1 bis 10 (von 10)
Seiten:  1 

mBot Roboter - der ideale Lernroboter für Kinder!


Mit dem Zusammenbau und der Programmierung eines mBot Roboters lernen Kinder die ersten praktischen Erfahrungen zur Robotik und Elektronik. Der Roboter ist eine Empfehlung zum Einsatz in der Mint-Ausbildung und dem Unterricht in den Mint-Fächern. Das vom Hersteller Makeblock initiierte mBot-System glänzt durch sein Baukastensystem: Mit dem passenden Zubehör und der nötigen Fantasie können die mBot Roboter erweitert werden. So wird aus dem rollenden Roboter eine Spinne oder gar ein Laserschwert aus Star Wars. Die Bauteile sind kompatibel mit den meisten LEGO Bauteilen.

Mit einem Sensor zur Linienverfolgung, einem Lichtsensor und einem Ultraschallsensor bietet bereits die Standard Version des Lernroboters 3 Sensoren im Lieferumfang. Der mBot Ranger erweitert diese noch einmal auf 6 Sensoren, mit zusätzlich einem Temperatursensor, Sound-Sensor und Gyroscope. Weitere Sensormodule lassen sich bei allen Modellen nachinstallieren.

Herausragende Merkmale des mBot Roboters:
• 4 Erweiterungsports für mehr als 100 Arten von elektronischen Modulen
• Zusatzpakete und mehr als 500 Teile für eine Vielzahl von fantasievollen Formen
• die Grundlagen der Elektronik, Mechanik und Robotik einschließlich blockbasierter Programmierung kennenlernen

Den mBot Roboter programmieren - Schnittstellen & Apps


Der mBot Roboter wird über den PC programmiert (Windows Plattform und MacOS), der mBot Ranger bietet auch die Programmierung über die Makeblock App mBlock Blockly für Android und IOS an. So lässt sich der Roboter auch mobil und unterwegs über ein Smartphone oder Tablett programmieren.

Mit der App und den online verfügbaren Tutorials wird die Programmierung des Roboters zu einem kindgerechten Erlebnis. Hinter mblock Blockly steckt die grafikbasierte Programmiersprache Scratch, mit welcher per Drag and Drop blockbasiert programmiert wird. Dabei lernen die Kinder eine Vielzahl von elektronischen Bauteilen kennen und entwickeln ihre logischen und kreativen Denk- und Designfähigkeiten. So lässt sich mit der Makeblock App etwa auch ein Weg zeichnen den der Roboter verfolgen soll oder die Infrarot Fernsteuerung ersetzen.

Die Verbindung zum mBot Roboter erfolgt über USB und je nach Modell über Bluetooth oder das 2,4G Netzwerk. Die 2.4G Version wird für den Einsatz in der Schule empfohlen, da somit die Möglichkeit besteht den Roboter auch über eine WLAN-Verbindung zu programmieren. Wie bei hervorragenden Lernrobotern üblich, stehen auch für den mBot eine Reihe von kostenlosen Tools zum Download zur Verfügung.

Wissen

MINT und die Bedeutung von MINKT, STEM & STEAM für die Schule

MINT ist ein Kunstwort (Acronym) und setzt sich aus den Anfangsbuchstaben der Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zusammen. MINT-Berufe sind sehr gefragt, denn es herrscht schon heute ein Fachkräftemangel. Mit der Digitalisierung aller Gesellschaftsbereiche wird die Bedeutung dieser Disziplinen in Zukunft noch weiter zunehmen. Und Aspekte von MINT werden auch in anderen Fächern [...]

Weiter lesen